70. Jahreshauptversammlung der burgenländischen Amtfrauen/männer

Andau, 18. 9. 2018

Die 70. Jahreshauptversammlung der Amtfrauen/männer des Burgenlandes fand am 13. September im Weingut Scheiblhofer in Andau statt. Auf der Tagesordnung standen neben einem Rückblick das 100-Jahr-Jubiläum der Republik sowie ein Ausblick auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Land und die Verbesserung der internen Kommunikation sowie des Schulungsangebotes.

spö
Peter Pohl, Vorsitzender des Fachverbandes der
Amtmänner und -frauen des Burgenlandes, Städtebund-Vorsitzende LAbg. Bgm.in
Ingrid Salamon, LT-Präs. Christian Illedits, Erich Trummer, Präsident des
Bgld. Gemeindevertreterverbandes, Leo Radakovits, Präsident des Bgld.
Gemeindebundes,

Wichtige Rolle der Amtfrauen/männer

Fakt ist, dass 37 burgenländische Gemeinden im aktuellen Ranking der 250
österreichischen Gemeinden mit der besten Bonität vertreten sind. Das stellt zum einen den Kommunalpolitikern ein gutes Zeugnis aus, aber auch den Amtfrauen/männern, die mit ihrem Wissen und Engagement maßgeblich im Hintergrund die finanziellen Geschicke leiten. Über diese Entwicklung freut sich auch Peter Pohl, Vorsitzender des Fachverbandes der Amtfrauen/männer des Burgenlandes.

Landtagspräsident Christian Illedits hob in seiner Festansprache die Schlüsselrolle der Amtfrauen/männer in der Gemeindeverwaltung hervor: „Seit der Gründung im Jahr 1948 stehen die burgenländischen Amtmänner und Amtfrauen an der Seite der politischen Verantwortungsträger in ihren Gemeinden der Verwaltung vor. Sie
haben damit einen maßgeblichen Beitrag zum Aufstieg unseres Heimatlandes
geleistet,“ so Illedits. Der BAAV ist die älteste Landesorganisation der Gemeindeamtsleiter Österreichs.

Share Button

Related posts