22. Bundesfeuerwehrjugend Leistungsbewerb Empfang

Eisenstadt, 14. 9. 2018

.

Empfang der burgenländischen Gruppen im Landesfeuerwehrkommando Burgenland

Die Bundeshauptstadt Wien war vom 23. bis 26. August 2018 Austragungsort des alle zwei Jahre stattfindenden Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerbes. 52 Jugendgruppen aus den österreichischen Bundesländern und zwei Gästegruppen aus Südtirol nahmen am Leistungsbewerb teil. Aus dem Burgenland qualifizierten sich die Feuerwehrjugendgruppen der Feuerwehren Pinkafeld, Steinbrunn, Unterpetersdorf/Girm/Haschendorf, Weiden am See und die reine Mädchengruppe der Feuerwehren Lackenbach/Ritzing.

 

Empfang im Landesfeuerwehrkommando Burgenland

Landeshauptmannstellvertreter Feuerwehrreferent Johann Tschürtz und Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl bereiteten den Jugendlichen und ihren Betreuern am 14. September 2018 im Landesfeuerwehrkommando Burgenland einen würdigen Empfang.

 

Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz gratulierte den Jugendlichen für ihr Engagement und die beim Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Wien gezeigten hervorragenden Leistungen. Besonders betonte er die Ausbildung der Feuerwehrjugend auf Orts-, Bezirks- und Landesebene für den zukünftigen aktiven Feuerwehrdienst. „Die Schule der Feuerwehr ist eine hervorragende Lebensschule für die gesellschaftliche Entwicklung und den Zusammenhalt bei der Feuerwehr, in der Familie und mit Freunden“. Abschließend dankte er den Jugendlichen und ihren Betreuern für die mehrjährige Vorbereitung auf die verschiedensten Leistungsbewerbe und Leistungsprüfungen der Feuerwehrjugend. „Herzlichen Dank, alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.“

 

Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl dankte LH-Stv. Johann Tschürtz für die großzügige Unterstützung beim Ankauf von einheitlichen T-Shirts für die am Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb teilnehmenden burgenländischen Feuerwehrjugendgruppen. „Es war dies ein sichtbares Zeichen der Gemeinsamkeit der Mitglieder der burgenländischen Feuerwehrjugend“. Vor der Übergabe von Erinnerungsgeschenken und Anerkennungspreisen dankte er den Jugendlichen für die Erfolge beim Landes- und Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb. Den Betreuern dankte er für die ausgezeichnete Arbeit mit der Feuerwehrjugend. „Aus der Feuerwehrjugend – einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung – könnt ihr etwas für euren weiteren Lebensweg mitnehmen, könnt ihr euch in der Gemeinschaft etablieren und vielleicht auch in späterer Zukunft eine Führungskraft werden“, so LFK Ing. Kögl abschließend. „Herzlichen Dank und alles Gute“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts