SV St. Margarethen – SV Klöcher Bau Oberwart 3:2 (1:0)

St. Margarethen, 8. 9. 2018

Es fehlt das berühmte „Alzerl“

Die SV Klöcher Bau Oberwart bekommt Woche für Woche die Bestätigung, dass man mit den Klubs der Burgenlandliga auf Augenhöhe agiert. Chancen sind in jedem Spiel reichlich vorhanden, was fehlt ist die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor und das nötige Spielglück.

sport

Die erste Halbzeit ist ziemlich schnell zusammengefasst: Beide Mannschaften befinden sich in den hinteren Tabellenregionen und so spielen sie auch. Nur ja keine Fehler machen und schauen, was der Gegner macht. Dass St. Margarethen als Gastgeber ein bisschen mehr für das Spiel tut, liegt in der Natur der Sache, aber Didi Benkö, der für den gesperrten Gabor Sipos zwischen den Pfosten steht, bringt eine starke Leistung und kann mit sensationellen Reflexen zwei Sitzer der Hausherren entschärfen. Und dann begeht ausgerechnet Oberwart den Fehler, der zum 1:0 führt und der Coach Jürgen Halper an der Seitenlinie vor Wut springen lässt wie weiland Rumpelstilzchen: Philip Penzinger verdribbelt sich, der Ball geht ins Out, der Einwurf wird schnell und die Linie entlang ausgeführt, die Hereingabe kommt zu Wartha, der Benkö mit seinem Schuss keine Chance lässt. Und wieder ist nach diesem dummen Gegentor die Verunsicherung in der gesamten SVO-Truppe zu erkennen.

In der Pause reagiert der Trainer, nimmt den glücklosen Penzinger und den total außer Form agierenden Enes Ejubovic aus dem Spiel und ersetzt die beiden durch Stefan Adorjan und Patrick Hemmer. Ein Ruck geht durch die Gäste-Truppe und bereits in Minute 47 ist Andreas Müllner nach einem starken Antritt erfolgreich und erzielt den Ausgleich. Der Jubel dauert nur kurz, bereits fünf Minuten später kann Lang beinahe ungehindert durch die SVO-Defensive marschieren und auf 2:1 erhöhen. Sieben Minuten später gibt es einen mehr als fragwürdigen Strafstoß für die Heimischen, der Tatort liegt beim Foul von Dominik Farkas an Lang klar außerhalb des Strafraums, warum der Schiedsrichter auf Elfmeter entscheidet, weiß wohl nur er allein. Der Gefoulte selbst verwandelt den Penalty zum 3:1. Man kann den SVO-Spielern viel vorwerfen, aber ganz sicher nicht mangelnde Lauf- und Einsatzbereitschaft, die Halper-Schützlinge kämpfen unverdrossen weiter. In der 67. Minute gibt es Hand-Elfmeter für Oberwart, Thomas Herrklotz ist vom Punkt aus bombensicher zum Anschlusstreffer erfolgreich. Was dann folgt, ist ein Sturmlauf der Oberwarter, die aber vor dem gegnerischen Tor wieder zu kompliziert agieren und kaum Chancen produzieren. Im Gegenteil, bei blitzschnellen Gegenstößen ist Benkö ein sicherer Rückhalt, zwei Mal steht  ihm auch das Glück zur Seite. Unter dem Strich bleibt schließlich eine weitere bittere und vollkommen unnötige Niederlage und durch den Sieg von Stegersbach der Rückfall auf den letzten Tabellenplatz. Der Vorteil: Es kann nur mehr aufwärts gehen, schlechter kann es nicht mehr werden.

Trainer Jürgen Halper:
„Es fehlt wirklich nicht viel, der größte Fehler wäre es, jetzt die Nerven wegzuschmeißen. Uns sind in der Vorbereitung leider drei Schlüsselspieler durch schwere Verletzungen abhanden gekommen, aber trotzdem hat die Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit gezeigt, wie knapp man dran ist, leider belohnt man sich für solche guten Leistungen nicht, sondern lässt sich durch unnötige Fehler immer wieder die Butter vom Brot nehmen.“

BVZ-Burgenlandliga / 6. Runde
Sa, 08.09.2018, 16:00 Uhr, Greabochstadion, 350 ZS, SR K. Kazanci
SV St. Margarethen – SV Klöcher Bau Oberwart  3:2 (1:0)

SV St. Margarethen:
Wenzl; Dicky, P. Kummer, Reinisch (90. Grassl), Weixelbaum (72. Semančík), J. Kumer, Wartha, Petermann, Schmidl, Hamm, Lang (82. Gartner)
SV Klöcher Bau Oberwart:
Benkö; Ejubovic (46. Hemmer), Faszl, Lehner, Müllner; Koch, D. Farkas, M. Farkas (72. Pomper), Penzinger (46. Adorjan); Gergö, Herrklotz

Tore:
1:0 Wartha (28.)
1:1 Müllner (47.)
2:1 Lang (52.)
3:1 Lang (60./Elfm.)
3:2 Herrklotz (68./Elfm.)

Gelb (für SVO):
Koch (34./Kritik/#3)

Vorspiel
BVZ-Burgenlandliga Reserve / 6. Runde
Sa, 08.09.2018, 14:00 Uhr, Greabochstadion, 80 ZS, SR R. Kruisz
SV St. Margarethen Res. – SV Klöcher Bau Oberwart U23  2:0 (1:0)

Tore:
Berdynaj (29., 72.)

Nächstes Spiel:
BVZ-Burgenlandliga / 7, Runde
Fr, 14.09.2018, 19:30 Uhr, Informstadion, SR Mag. F. Jandl (Vorspiel Beginn 17:30 Uhr – SR F. Kruisz)
SV Klöcher Bau Oberwart – SC Ritzing

 

Share Button

Related posts