SCE trotz Heimniederlage weiter kämpferisch

Eisenstadt, 1. 9. 2018

Am Samstag musste die SCE-Elf einen schmerzlichen Misserfolg hinnehmen. Mit dem UFC Podersdorf war ein Mitfavorit auf den Aufstieg in Schützen am Gebirge zu Gast. Dieser wurde seiner Rolle gerecht und fügte dem Team von Spielertrainer Mario Pürrer eine empfindliche 0:5-Heimniederlage zu.

 sport

Der SCE war bemüht, das Spiel von Beginn weg offen zu halten, so zumindest war das Ziel. Nach acht Spielminuten gab es aber bereits den ersten Dämpfer, als die Gäste mit 1:0 in Fürhung gingen. Davon unbeeindruckt versuchte die Pürrer-Elf weiter ihren Spielplan umzusetzen, so kam man auch durch Precuch zu einer riesigen Ausgleichsgelegenheit, welche dieser leider ungenutzt ließ. Zudem wurde man zweimal durch Weitschüsse gefährlich, welche der Gästegoalie aber parieren konnte. Gemäß einer alten Fußballer-Weisheit bekommt man stets die Tore, die man nicht schießt und so ging es nach zwei weiteren Treffern für Podersdorf mit einem 0:3 aus Sicht des SCE in die Kabinen.

Die trotz des unbehaglichen Wetters erschienenen rund 150 Zuseher bekamen in Halbzeit zwei ein ähnliches Bild zu sehen: Der SCE wollte sich zumindest den Ehrentreffer erkämpfen, jedoch sollte es an diesem Tag nicht sein, die Gastmannschaft traf noch zwei weitere Mal in den Kasten von Markus Mecs. Am Ende verließ die Elf rund um Kapitän Matthias Kusolits nach einem 0:5 mit hängenden Köpfen das Feld.

„Natürlich tut es weh, niemand verliert gerne – schon gar nicht zuhause – mit 0:5. Wir waren uns der Stärke des Gegners bewusst, schließlich haben sie in der Vorwoche ja mit 8:1 gegen Mörbisch gewonnen“, so SCE-Obmann Christopher Görz. „Das Ergebnis als solches war für uns aber bereits mit dem Abpfiff kein Thema mehr. Viel wichtiger ist, was wir daraus mitnehmen können. Uns wurden einige Potentialfelder offenbart, wo wir noch hart arbeiten müssen und werden. Wir nehmen den Kampf an“, so Görz abschließend.

Weiter geht’s für den SCE bereits am kommenden Freitag um 19:30 in Wulkaprodersdorf (KM II ab 17:30).

 

Share Button

Related posts