Burgenländischer Buchpreis 3 x 7

Eisenstadt, 30. 8. 2018

Mitwählen und gewinnen – 3. bis 24. September 2018 in den burgenländischen Buchhandlungen und ausgewählten Bibliotheken!

Der Burgenländische Buchpreis 3 x 7 wird für die besten Bücher aus den drei Sparten Kinder- und Jugendbuch, Belletristik und Sachbuch der vergangenen drei Jahre vergeben. In die Wertung aufgenommen wurden Bücher, die im Burgenland erschienen sind, deren AutorInnen aus dem Burgenland stammen, oder die das Burgenland zum Thema haben. Zur Wahl stehen 21 durch eine Fachjury im Vorfeld ausgewählte Bücher – je Sparte sieben Bücher. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz erfolgte der offizielle Startschuss. Der Buchpreis ist ein Publikumspreis, bei dem alle Burgenländerinnen und Burgenländern aufgerufen werden, in ausgewählten Buchhandlungen und Bibliotheken ihr burgenländisches Lieblingsbuch zu wählen. Der Burgenländische Buchpreis 3 x 7 ist eine Initiative von Kulturlandesrat Mag. Hans Peter Doskozil mit Unterstützung des Burgenländischen Buchhandels und der burgenländischen Bibliotheken. Informationen unter: www.burgenland.at/3×7  und www.burgenlandliest.at .

ag

Für Initiator Landesrat Mag. Hans Peter Doskozil ist der Buchpreis 3 x 7 ein wichtiges Projekt im heurigen Schwerpunktjahr „Burgenland liest“. Immerhin erscheinen jährlich über 100 Publikationen, die das Burgenland zum Thema haben bzw. von burgenländischen Autorinnen und Autoren verfasst worden sind. Dieser in Österreich einmalige Preis ist eine einzigartige literarische Symbiose von Autoren, Verlagen, Buchhandlungen, Bibliotheken und Lesern.

Mit dem Buchpreis soll einerseits das Interesse an „burgenländischer“ Literatur und Belletristik geweckt und gleichzeitig die Besucherfrequenz in burgenländischen Bibliotheken und Buchhandlungen gesteigert werden. In den 15 Votingstellen befinden sich eigens gekennzeichnete Leseregale mit allen 21 vorausgewählten Büchern des Wettbewerbes, die zum Schmökern und Verweilen einladen.

Gunter Desch-Drexler, Mag.a Silke Rois und Mag.a Claudia Priber, stellvertretend für Landesrat Mag. Hans Peter Doskozil, stellten das Projekt in der Buchhandlung Desch-Drexler in Pinkafeld vor.

„Der Burgenländische Buchpreis ist eine gute Möglichkeit, burgenländische Bücher und burgenländische Autoren über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen und gleichzeitig neue Kunden für den Buchhandel zu gewinnen“, freut sich Buchhändler Gunter Desch-Drexler als Vertreter der Buch- und Medienwirtschaft. Silke Rois, Vorsitzende der Bibliotheken Burgenland, sieht die hiesigen Bibliotheken als wichtige lokale „Literatur- und Buchversorger“ und erwartet mit dem Buchpreis 3 x 7 zusätzliches Publikum für die burgenländischen Büchereien.
Der Burgenländische Buchpreis 3 x 7 wird zum mittlerweile vierten Mal vergeben und erfreut sich stetig steigendem Interesse. Im Jahr 2009 wurden 2.771 Votingstimmen abgegeben, im Jahr 2012 waren es bereits 5.325 und 2016 – 2015 wurde der Preis um ein Jahr verschoben – haben sich 6.141 Leserinnen und Leser aus dem Burgenland an der Aktion beteiligt. Fürs Voten wird man noch dazu belohnt: In den Bibliotheken und Buchhandlungen werden unter allen abgegebenen Stimmen wertvolle Kulturgutscheine verlost.
Die Finanzierung der Initiative erfolgt durch das Kulturreferat und die Fachvertretung der Buch- und Medienwirtschaft Burgenland. Der Burgenländische Buchpreis wird alle 3 Jahre vergeben. Der Preis ist eine vom Künstler Heinz Bruckschwaiger gestaltete Kleinplastik aus Holz in der Gestalt eines Buches.

 

Share Button

Related posts