Unterfrauenhaid: Entlastung des Kanalnetzes

Unterfrauenhaid, 27. 8. 2018

Unterfrauenhaider Volkspartei: Entlastung Kanalnetz muss höchste Priorität haben

 „Nach den Überschwemmungen im Frühjahr und nach der jüngsten Kanalüberlastung durch Starkregen fordern wir, dass die geplanten Maßnahmen zur Entlastung unseres Ortskanals so rasch wie möglich in Angriff genommen werden. Da die berechtigte Angst der Bevölkerung vor Schäden immer größer wird, muss die Umsetzung der Entlastungsmaßnahmen oberste Priorität haben“, so Vbgm. Ing. Thomas Niklos.

oevp
Ing. Thomas Niklos, Vizebürgermeister

 

Vor einem Jahr wurde der Auftrag zur Entlastung und Sanierung des Kanals vom Gemeinderat in Auftrag gegeben. Im Auftragsvolumen enthalten sind auch zwei Entlastungsmaßnahmen. Seit einem knappen Jahr laufen die Sanierungsarbeiten.

Für die Verbesserung der Kanalüberlastung bei Starkregen hat die Sanierung aber nur wenig Relevanz. Arbeiten für die Entlastung wurden bisher nicht durchgeführt. „Wir setzen uns seit dem Jahr 2012 permanent für die Entlastung des Kanals ein und haben auch zehn Maßnahmen vorgelegt. Darunter die zwei beauftragten Entlastungsprojekte in der Fasan- und Steinfeldgasse sowie Weinberggasse, welche wieder zur Entlastung der Hauptstraße führen sollen.  Wir drängen darauf, dass die Maßnahmen endlich durchgeführt werden“, sagt Niklos.

Weitere vorgeschlagene Maßnahmen sollen unter anderem möglichst viel Oberflächenwasser noch außerhalb vom Wohngebiet ableiten. Damit würde das Wasser nicht in den Ortskanal gelangen. Dazu zählen zum Beispiel die Bereiche Weinberggasse (Müllsammelstelle) sowie Feldgasse (Biotop).

Share Button

Related posts