30. 7. 2018 – Polizei News

pn

Gestohlener Anhänger sichergestellt

Mit einem kurz zuvor gestohlenem Kfz-Anhänger haben Polizisten bei einer Sofortfahndung einen Ungarn kurz vor der Ausreise angehalten. Gegen den Mann bestand ein Aufenthaltsverbot, er wurde ausgewiesen.

Ein Mann aus Kalkgruben, Bezirk Oberpullendorf, wurde am 27.7.2018, gegen 19:40 Uhr von einem Zeugen aufmerksam gemacht, dass sein am Holzplatz abgestellter Kfz-Anhänger soeben gestohlen wurde. Der Mann verständigte sofort die Polizei und die Kollegen der PI Kobersdorf veranlassten eine Sofortfahndung. Um 20:20 Uhr haben Beamte der PI Horitschon an der Grenzübertrittstelle in Deutschkreutz einen 52 Jahre alten Mann aus Ungarn angehalten, als er mit dem gestohlenen Anhänger, gezogen von einem Pkw mit ungarischem Kennzeichen, ausreisen wollte. Im Zuge der Amtshandlung stellte sich heraus, dass gegen den Verdächtigen ein Aufenthaltsverbot und eine Aufenthaltsermittlung bestanden. Der Anhänger wurde sichergestellt und der Mann auf freiem Fuße angezeigt. Aufgrund des Aufenthaltsverbotes, erfolgte die gesicherte Ausreise.


Küchenbrand in Müllendorf (Bez. EU)

Eine mit Öl gefüllte Pfanne wurde auf der heißen Herdplatte vergessen und geriet in Brand.

Am Abend des 29. Juli 2018 wollten sich eine 44-jährige Frau und ihre 22-jährige Tochter in deren Wohnung im Bezirk Eisenstadt eine Speise zubereiten. Sie stellten eine Pfanne mit Öl auf eine heiße Herdplatte und vergaßen in der Folge auf diese. Das heiße Öl entzündete sich in kürzester Zeit. Die beiden Frauen konnten das entstandene Feuer nicht alleine löschen und retten sich ins Freie.

Von der Feuerwehr Müllendorf wurde der Brand unter Einsatz von Atemschutz gelöscht. Die Küche der beiden Frauen wurde durch den Brand zerstört.

pn


Schwerer Verkehrsunfall auf der Ostautobahn

PKW überschlug sich, vier Personen wurden verletzt

Auf der Ostautobahn A4 ereignete sich am 29. Juli 2018 in den Nachtstunden ein schwerer Verkehrsunfall. Eine in Wien lebende dreiköpfige Familie aus Rumänien war mit ihrem PKW aus Ungarn kommend Richtung Wien unterwegs. Mit im Fahrzeug befand sich noch ein 50-jähriger Mann aus Ungarn.

Bei Parndorf geriet der PKW rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Leitpflock, überschlug sich und kam im Straßengraben entgegen der Fahrtrichtung wieder auf den Rädern zum Stillstand.

Der 50-jährige Mann aus Ungarn sowie die 29-jährige Frau aus Rumänien wurden unbestimmten Grades verletzt, der 37-jährige Rumäne sowie sein einjähriger Sohn, der angeschnallt im Kindersitz saß, wurden leicht verletzt. Alle Insassen wurden nach der Erstversorgung durch die Rettung ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Die Unfallursache war Sekundenschlaf, am PKW entstand Totalschaden. Ein Alkotest verlief negativ.

Durch den Unfall entstand keine Verkehrsbeeinträchtigung.

 

Share Button

Related posts