Bgm. Steiner schuld an Kinoloser Landeshauptstadt

Eisenstadt, 18. 7. 2018

„Steiner hat es vermasselt – er ist Schuld, dass Eisenstadt auch weiterhin ohne Kino dasteht“ so die erste Reaktion von FPÖ-Stadtparteiobmann Géza Molnár auf das längst erwartete Geständnis des Bürgermeisters, wonach das im Vorwahljahr 2016 präsentierte Kinoprojekt gescheitert ist.

Molnár unterstreicht: „Wir haben Steiner von Anfang an genau davor gewarnt. Er hat die Anrainer erst nicht informiert, dann hat er ihre Bedenken ignoriert, es gab kein Verkehrskonzept, auch sonst mehr Fragen als Antworten. Alles in allem war Steiners Weg an Dilettantismus nicht zu überbieten.“

Letztendlich habe dieser Weg großen Schaden angerichtet, sowohl finanziell als auch in Bezug auf die Reputation Eisenstadts als Wirtschaftsstandort.

fpö

Kein Kino für Eisenstadt – Steiner hat‘s versemmelt. Was wirklich wütend macht, ist der Umstand, dass wir bereits vor über zwei Jahren – siehe hier: http://ccm-tv.at/2016/06/30/fpoe-und-gruene-fuer-kino-in-eisenstadt-aber-nicht-um-jeden-preis/ – punktgenau vorhergesagt haben, warum das Projekt scheitern würde. So kann man es einfach nicht angehen.

Share Button

Related posts