LH Hans Niessl übernimmt Vorsitz in der Landeshauptleutekonferenz

Wien, 10. 7. 2018

.

Offizielle Übergabe von Bürgermeister Landeshauptmann Dr. Michael Ludwig an Landeshauptmann Hans Niessl im Rathaus in Wien

Per 01. Juli 2018 wechselte der Ländervorsitz von Wien an das Burgenland, das damit die wichtige Aufgabe übernimmt, für das zweite Halbjahr die gemeinsame Stimme der Bundesländer zu sein. Im Rahmen eines Festaktes erfolgte nun am 10. Juni 2018 im Rathaus in Wien die offizielle Übergabe von Bürgermeister Landeshauptmann Dr. Michael Ludwig an Landeshauptmann Hans Niessl. Niessl will vor allem Schwerpunkte in den Bereichen Soziales, Bildung und Europa setzen: „Wichtig wird es auch sein, dass wir den EU-Ratsvorsitz Österreichs nutzen. Bei der Festlegung des neuen Finanzrahmens für das EU-Budget und bei der Neuregelung der Strukturförderungen geht es darum, ob auch künftig vor allem ländliche Regionen entsprechend gefördert werden.“ Für eine weiterhin positive Entwicklung sei es, so Niessl, deshalb besonders wichtig, dass es auch nach 2020 möglichst gute Fördermöglichkeiten gibt. Bei einer außerordentlichen Landeshauptleutekonferenz im Oktober wird es ein Zusammentreffen mit Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, geben. An der ordentlichen Landeshauptleutekonferenz, die im November stattfindet, wird auch EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger teilnehmen.

Niessl dankte in seiner Ansprache auch Wiens Bürgermeister Landeshauptmann Dr. Michael Ludwig und seinem Vorgänger für die hervorragende Vorsitzführung. Ludwig dazu: „Wien und das Burgenland sind ein besonderes Beispiel, wo das Miteinander im Vordergrund steht. Diese gelebte Partnerschaft und Freundschaft hat bereits gute Tradition. Wir werden deshalb auch in Zukunft durch vielfältige Kontakte versuchen, gemeinsame Wege für unsere Bürgerinnen und Bürger in einem gemeinsamen Europa zu finden.“ Der Landeshauptmann überreichte Niessl symbolisch auch einen Dirigentenstab, der bereits durch die österreichischen Bundesländer gewandert ist und jetzt wieder zurück ins Burgenland kommt. Niessl hat nämlich diesen Dirigentenstab vor viereinhalb Jahren an seinen Kärntner Amtskollegen Landeshauptmann Mag. Peter Kaiser überreicht, der damals erstmalig in seiner Funktion den Ländervorsitz übernommen hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts