43. Bgld. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb

Oberpullendorf, 7. 7. 2018

.

Als Austragungsort des 43. Bgld. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerbes durfte sich Oberpullendorf am 7. Juli 2018 als „Zentrum des burgenländischen Feuerwehrwesens“ bezeichnen. 165 Jugendgruppen aus dem Burgenland und Gästegruppen aus Wien, aus der Steiermark und aus Kroatien mit 1.000 Jugendlichen zeigten dabei ihr Können.

Der Leistungsbewerb wird nach international festgelegten, einheitlichen Bestimmungen durchgeführt. Der Bewerb besteht aus einer „Feuerwehrhindernisübung“ und aus einem „400 Meter-Staffellauf mit Hindernissen“.

Seit Monaten haben sich die Mitglieder der Feuerwehrjugend auf den Leistungsbewerb, bei dem die Jugendlichen die Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber erwerben können, vorbereitet. Beim Wettbewerb ist von der Gruppe, bestehend aus neun Mitgliedern, eine Schlauchleitung zu verlegen, ein Wassergraben zu überspringen, ein Tunnel zu durchkriechen und ein Hindernisbalken zu überlaufen. Gerätekunde, die Anfertigung von im Feuerwehrdienst verwendeter Knoten und das Zielspritzen mit der Kübelspritze ergänzen den Bewerb. Abschließend ist von der Gruppe ein 400 Meter Hindernisstaffellauf zu absolvieren.

 

Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in Bronze

Landessieger Pinkafeld 1 mit 1.049,03 Punkten

Der Feuerwehrjugendgruppe aus Pinkafeld war beim Bewerb um das FJLA in Bronze der Landessieg nicht zu nehmen. Pinkafeld 1 sicherte sich mit 1.049,03 Punkte den ersten Platz vor Weiden am See 1 (1.047,43 Punkte) und der Gruppe der Feuerwehren Unterpetersdorf/Girm/Haschendorf 1 (1.045,74 Punkte).

 

Steinbrunn 1 gewinnt den Bewerb um das FJLA in Silber

(Positionen in der Gruppe werden vor dem Bewerb ausgelost)

Mit 14,5 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte Gruppe sicherte sich die Feuerwehrjugendgruppe aus Steinbrunn mit 1.050,04 Punkten den Landessieg beim Bewerb um das FJLA in Silber. Podersdorf 1 (1.035,51 Punkte) und Weiden am See (1.034,18) sicherten sich die Ränge zwei bzw. drei.

 

Feuerwehrjugendcup 2018 geht an die Gruppe aus Pinkafeld

Den Tagessieg beim Feuerwehrjugendcup 2018 (Parallelbewerb der neun schnellsten Gruppen) holte sich die Feuerwehrjugendgruppe aus Pinkafeld mit einer fehlerfreien Zeit auf der Hindernisbahn von 48,14 Sekunden, gefolgt von Steinbrunn 1 und Weiden am See 1.

 

Wanderpokal für die Tagesbestleistung

Der Wanderpokal für die Tagesbestleistung – die Punkte beider Bewerbe werden dabei addiert – wurde der Gruppe Steinbrunn 1 überreicht.

 

Qualifikation für den 22. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Wien

Die Gruppen Pinkafeld 1, Weiden am See 1, Unterpetersdorf/Girm/Haschendorf 1 und Steinbrunn 1 sowie die Mädchengruppe der Feuerwehren Lackenbach/Ritzing haben sich mit den ausgezeichneten Leistungen beim Bewerb in Oberpullendorf für die Teilnahme am 22. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Wien am 24. und 25. August 2018 qualifiziert.

 

Siegerehrung

Im Rahmen der Siegerehrung dankten Landeshauptmann Hans Nießl, Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz und Landesfeuerkommandant Ing. Alois Kögl den Jugendlichen und ihren Betreuern für die unzähligen Stunden der Vorbereitung und für die Teilnahme am Leistungsbewerb.

LH-Stv. Johann Tschürtz betonte in seinen Grußworten vor allem den sozialen und sportlichen Aspekt des Bewerbes: „Es ist wirklich erfreulich, wie sich die Jugendlichen – trotz intensiver Nutzung des Handy`s und der sozialen Netzwerke – besonders bei unseren Freiwilligen Feuerwehren engagieren“ so LH-Stv. Johann Tschürtz.

Landeshauptmann Hans Nießl dankte den burgenländischen Freiwilligen Feuerwehren für die Arbeit, die sie das ganze Jahr bei Übungen, Einsätzen und diversen Veranstaltungen erbringen. Besonders lobte er vor allem die Arbeit der Feuerwehrjugendbetreuer mit den aktuell 1.843 Mitgliedern der Feuerwehrjugend, davon 503 Mädchen. „Ohne Nachwuchs keine Zukunft“ so LH Nießl. Abschließend gratulierte er den Jugendlichen und den Feuerwehrjugendbetreuern für die erfolgreiche Teilnahme am Landesfeuer-wehrjugendleistungsbewerb. „Herzlichen Dank für die Teilnahme am Leistungsbewerb, schöne Ferien und alles Gute für die Zukunft“.

Mit der Übergabe der Pokale, der Medaillen und der Ehrenpreise, der Einholung der Bewerbsfahne und Defilierung fand der 43. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb einen würdigen Abschluss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts