17 Jahre – 17 Ziele

Oberwart, 13. 6. 2018

.

Die nachhaltigen UN-Entwicklungsziele und wir

Bis 2030 soll vieles auf der Welt merkbar besser werden!

Im Jahr 2015 haben die Vereinten Nationen 17 „nachhaltige Entwicklungsziele“ („SDGs“ = sustainable development goals) beschlossen; auch Österreich hat sich dazu verpflichtet. SchülerInnen der Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP) in Oberwart haben sich – motiviert durch ihre Lehrerin Mag.a Barbara Marti – nun einige Wochen intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt. Dieses Projekt wird gemeinsam mit dem Verein SOL (Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil) durchgeführt.

Am Mittwoch, dem 13. Juni, gab es im Stadtpark Oberwart eine Präsentation, bei der die SchülerInnen eine szenische Darstellung zum Besten gaben und von DI Dan Jakubowicz (SOL) die Grundzüge der nachhaltigen Entwicklungsziele erklärt wurden: „ Die 17 Ziele sind ein ehrgeiziger Katalog: Sie berücksichtigen erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – gleichermaßen. Sie gelten für alle Staaten dieser Welt. Und sie sind nicht unerreichbar: Bereits zwischen 2000 und 2015 gab es weltweit in vielen Bereichen große Fortschritte. Allerdings müssen alle – Politik, Wirtschaft sowie Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Lebensstil – etwas dazu beitragen.“

Zu diesem Zweck findet am 22./23. Juni in der Burg Schlaining ein SOL-Symposium mit dem Titel „WELT WEITer DENKEN – Nachhaltige UN-Entwicklungsziele für die Zivilgesellschaft“ statt. Über 30 Fachleute nehmen zu verschiedenen Teilaspekten Stellung; es gibt viel Raum für Diskussion und Austausch. Das Burgfest am Fr., 22. Juni, ab 18:30 (mit Grillen, Musik, Bauerngolf und Märchenerzählerin) ermöglicht weitere spannende und/oder entspannte Gespräche. Detailprogramm: www.nachhaltig.at/symposium.

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts