Die Raiffeisenlandesbank Burgenland schließt zwei Kleinstbankstellen, Jois und Stotzing

Eisenstadt, 7. 6. 2018

Mit 46.000 Kunden ist die Raiffeisenlandesbank Burgenland seit vielen Jahrzehnten die erste Adresse bei Finanzgeschäften in ihrem Tätigkeitsgebiet. Um den Anforderungen des modernen Bankgeschäfts auch künftig gerecht zu werden, hat die Geschäftsleitung beschlossen, die Bankstellen in Jois und Stotzing mit 6. Juli 2018 zu schließen und die betroffenen Kunden in die Bankstellen in Neusiedl bzw. Leithaprodersdorf weiterzuleiten.

raiffeisen

Die Gründe für die Maßnahme stellen sich wie folgt dar:

Die Beratungen werden zum Schutz der Konsumenten immer umfangreicher und zeitaufwändiger. Durch die Vergrößerung der Teams in 17 Bankstellen können die Berater effizienter von administrativen Tätigkeiten freigespielt werden und haben somit mehr Zeit, individuelle Kundenberatungen durchzuführen. Sie können sich besser auf unterschiedliche Beratungsthemen wie Veranlagung oder Finanzierung konzentrieren, ein Effekt der in hohem Maße die Qualität der Beratung erhöht.

Der Gesetzgeber hat in den letzten Jahren – nicht zuletzt aus Gründen des Konsumentenschutzes  – durch eine Vielzahl von Vorschriften in das Bankgeschäft regulatorisch eingegriffen. Um sie effizient erfüllen zu können, bedarf es einer schlagfertigen Organisation mit schlanken Strukturen.

Dass in diesen leistungsfähigeren Bankstellen auch ein besseres Service am POS und moderne Selbstbedienungsbereiche angeboten werden können, versteht sich von selbst. Ebenso wird am bisherigen Erfolgsrezept, dass die Kunden ihren persönlichen Berater kennen, unverändert festgehalten. Der bisher zugeordnete Berater bleibt als bekannte Vertrauensperson in der Regel erhalten.

In jenen beiden Gemeinden Jois und Stotzing bietet die Raiffeisenlandesbank Burgenland zusätzlich einen kostenlosen, wöchentlichen Shuttledienst zur Fahrt in die nächste Bankstelle im Nachbarort an.

„Wir werden sicherstellen, dass wir nicht nur heute, sondern auch morgen das Vertrauen unserer Kunden rechtfertigen, in dem wir ihnen nicht nur in Bankstellen, sondern auch online hohe Professionalität im Bankgeschäft garantieren. Gleichzeitig sind und bleiben wir in unseren 17 Bankstellen DER finanzielle Nahversorger in unserem Tätigkeitsgebiet“, ist GD Dr. Rudolf Könighofer von der Richtigkeit der Neuausrichtung in der Kundenorientierung überzeugt.

 

Share Button

Related posts