Märchenwanderung des Ferdinandus Ordens

Siegendorf, 27. 5. 2018

.

Die Natur genießen und dabei Geschichte zu lernen macht die Märchenwanderung zu etwas besonderen. Diesmal war das Thema Mittelalter. Das Mittelalter ist die Zeit der Großgrundbesitzer, Adelsfamilien, Königen, Rittern und Burgen, so wie Schlößer und Klöster. Auch Siegendorf, der Schauplatz der Märchenwanderung, hatte um 1456 eine Adelsfamilie, eine Burg, Schlösser, Klöster und 1561 seinen Ritter „Ferdi“ (von Kaiser und König Ferdinand I.). Um es für die Kinder besser verständlich zu machen, hatte der Ferdinandus Orden bei jeder Station eine Überraschung vorbereitet. Zum Beispielbei den Hügelgräbern waren Wikinger die Waren handelten. Im Wald trafen die Kinder dann auf Ritter Ferdi. Nach 2 Stunden Wanderung und Fahrt mit dem Traktor ging es dann zum Mittagessen. Danach standen Mittelalterliche Tänze und eine Rüstungsschau auf dem Programm. Anschließend wurde jedes Kind von Ritter Ferdi, im Beisein von König Ferdinand I, persönlich zur Prinzessin oder zum Prinz geschlagen. Dazu bekamen alle Kinder eine Krone oder Blumenkranz, eine Urkunde und ein Geschenk. Die Mitglieder des Ferdinandus Ordens kümmerten sich die ganze Märchenwanderung um das Wohl der Kinder.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts