Neuer Kindergarten in Mattersburg

Mattersburg, 29. 5. 2018

Kinderfreundliches Mattersburg:
In der Hochstraße entsteht ein neuer Kindergarten

Aufgrund der von der Pfarre angekündigten Schließung des Pfarrkindergartens im September 2020 wird der Kindergarten Hochstraße komplett neu gebaut und erweitert. Die Stadtgemeinde investiert rund vier Millionen Euro.

kg ma

Ab September 2020 übernimmt dann der völlig neue Kindergarten in der Hochstraße die Kapazitäten des Pfarrkindergartens. „Es ist mir schon immer ein großes Anliegen, dass jedes Kind in Mattersburg einen Kindergartenplatz bekommt und dabei auch die bestmögliche Betreuung erhält“, sagt Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Der neue Kindergarten wird zweigeschossig, die bebaute Grundfläche bleibt annähernd gleich und der Garten in seiner jetzigen Größe erhalten. Dies war ein wichtiges Anliegen der Stadtgemeinde, da Mattersburg Klimaschutzgemeinde ist und hier Ökologie und Nachhaltigkeit eine große Rolle spielen. In den oberen Räumen werden vier Kindergartengruppen untergebracht, im Erdgeschoß zwei Räume für die Kinderkrippe und zwei Bewegungsräume sowie ein Therapieraum, das Leiterinnenbüro, die Schlafräume für die Krippe und diverse Nebenräume geschaffen. Der neue Kindergarten wird komplett barrierefrei. Auf jeder Ebene gibt es einen direkten Eingang. Als Highlight wird es eine Rutsche vom ersten Stock in das Erdgeschoß geben.

„Ein großer Vorteil des Kindergartens in der Hochstraße ist der große Garten, in dem die Kinder sich austoben können. Dieser Garten bleibt in seiner Größe erhalten“, sagt Bürgermeisterin Salamon.

Der Bauablauf sieht wie folgt aus: Im September 2018 wird mit den Vorarbeiten begonnen, die Kinder werden während der Bauzeit in den anderen Kindergärten der Stadt untergebracht. Die Bauzeit soll 15-18 Monate betragen und im Sommer 2020 abgeschlossen sein. Derzeit besuchen 80 Kinder den Kindergarten in der Hochstraße. Die Gesamtkosten werden ca. vier Millionen Euro betragen.

 

Share Button

Related posts