Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages zu Gast im Burgenland

Eisenstadt, 28. 5. 2018

Von seiner schönsten Seite zeigte sich das Burgenland beim Besuch einer Delegation des Tourismusausschusses des Deutschen Bundesrates heute in Eisenstadt. Begrüßt wurden die Gäste unter der Leitung des Ausschussvorsitzenden Sebastian Münzenmaier von Tourismuslandesrat MMAg. Alexander Petschnig.

fpö
Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig empfing die Mitglieder der Delegation des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages unter der Leitung des Ausschussvorsitzenden Sebastian Münzenmaier und dem Obmann des Tourismusausschusses des Österreichischen Nationalrates, Abg.z.NR Mag. Gerald Hauser, vor dem Schloss Esterházy

„Der regelmäßige Austausch ist wichtig und richtig, gerade am Tourismus-Sektor. Es freut mich daher besonders, dass die Delegation aus unserem Nachbarland bei ihrem dreitägigen Besuch in Österreich auch das Burgenland besucht“, so Petschnig, der bei seiner Begrüßung die Vorzüge des Burgenlandes als Tourismusdestination darlegte.
„Der Tourismus ist im Burgenland besonders in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Wirtschaftsbereiche geworden. Die touristischen Umsätze haben vor zwei Jahren erstmals die Marke von 1 Milliarde Euro überschritten – das entspricht mehr als 9,1 % der gesamten Bruttowertschöpfung des Burgenlandes“, so Petschnig. Besonders erfreulich sei dabei, dass sich das Burgenland vom traditionellen Sommerurlaubsland mit dem Neusiedler See als Hauptattraktion zur Ganzjahresdestination entwickelt habe.
Begleitet wurde die Delegation vom Obmann des Tourismusausschusses des Österreichischen Nationalrates, Abg.z.NR Mag. Gerald Hauser. Neben einem Besuch des Schlosses Esterházy stand unter anderem eine Führung durch die Freistadt Rust am Programm. Den Ausklang findet der Burgenland-Tag bei einem gemeinsamen Abendessen, wo sich das Burgenland von seiner lukullisch besten Seite zeigen wird.

 

Share Button

Related posts