Umbau der Volksschule in Unterfrauenhaid

Unterfrauenhaid, 25. 5. 2018

„Wir wollen, dass unsere Kinder in einer moderneren und noch freundlicheren Umgebung sich entwickeln können – dafür muss auch der entsprechende Platz geschaffen werden“, so die Gemeinderäte der Unterfrauenhaider Volkspartei. Die Volkspartei schlägt deswegen vor, den freigewordenen Bereich rund um die Volksschule zu integrieren und entsprechend umzugestalten. Als mögliche Maßnahmen werden eine Abgrenzung zur Hauptstraßenseite in Form eines offenen Zauns, die Verlegung des Lehrerparkplatzes an die neue Grundstücksgrenze und die Schaffung von Parkraum vor dem Volksschulhof genannt.

övp

Anfang Mai wurde das angekaufte Haus am Grundstück neben der Volksschule abgerissen. Seither laufen Gespräche über die weitere Vorgehensweise bezüglich der Gestaltung. „Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass dieses Grundstück mitten im Dorf freundlicher und nach den Wünschen der Bevölkerung gestaltet werden soll. Zum Beispiel werden mehr Parkplätze vor der Schule von den Eltern und Anrainern gefordert. Bei der letzten Gemeinderatssitzung haben wir unsere Ideen zur Umsetzung klar dargelegt“, sagt Vizebürgermeister Thomas Niklos.

 

Offener Zaun statt hohem Mauerwerk

Bisher war und ist der Hof der Volksschule Unterfrauenhaid mit einer hohen, eher nicht ansprechend wirkenden Mauer auf der Frontseite eingegrenzt. Laut SPÖ-Fraktion soll die Mauer bestehen bleiben und das entstandene Loch lediglich zugeflickt werden. „Wir sind der Meinung, dass die Mauer zur Gänze abgetragen werden soll. Danach soll ein Sockel betoniert werden, auf dem ein offener Zaun befestigt wird. So könnte unser Ortsbild weiter moderner und freundlicher werden“, erläutert Niklos die Gründe. Die Kosten für den Sockel würden sich kostenneutral zur hinzukommenden Mauer verhalten und die Ausgaben für einen offenen Zaun lägen bei rund 2000 Euro.

 

Lehrerparkplatz

Aktuell befindet sich der Lehrerparkplatz nach der Verbreiterung des Volksschulgrundstückes mitten im Hof. „Wir treten dafür ein, dass der Lehrerparkplatz an die neue Grundstücksgrenze verlegt wird“, so Thomas Niklos.

 

Share Button

Related posts