Warm up Training der burgenländischen Motorradpolizei

Zwölfaxing, 17. 5. 2018

.

Die Teilnehmer tasteten sich unter der fachkundigen Aufsicht der Instruktoren an ihr Können heran. Auf eigens dafür gesteckten Parcours wurden Übungen wie richtiges Kurvenfahren, Reaktionstechnik, Blicktechnik, Beschleunigen, Bremsmanöver usw. durchgeführt. Dieses Training zeigte sehr deutlich, wie wichtig es ist, sich nach monatelanger Pause wieder mit größter Sorgfalt an die Besonderheiten des einspurigen Gefährtes heranzutasten. Im Rahmen der Ausbildung wurde ebenfalls auf die technische Wartung und die Pflege des Motorrades großer Wert gelegt. Dieser Punkt stellte auch nach den vergangenen Wintermonaten einen sicherheitstechnischen Aspekt dar. Einen weiteren Schwerpunkt bildete ein Erste Hilfe Kurs. Die Kollegen übten dabei die fachgerechte Abnahme eines Sturzhelmes bei einem Verunfallten und die Verbringung in die stabile Seitenlage. Nach Abschluss der theoretischen Trainingseinheiten wurde das Erlernte in die Praxis umgesetzt und eine Ausfahrt unternommen, wo die Motorradpolizisten ihr Können auf einer kurvenreichen Strecke unter Beweis stellen konnten.

Angemerkt wird, dass die Polizisten des burgenländischen Motorraddienstes annähernd die gleiche Kilometeranzahl auf ihren Blaulicht-Motorrädern sowie einem Zivil-Motorrad pro Jahr absolvieren, wie der Durchschnittsmotorradfahrer oder -fahrerin in zehn Jahren!

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Related posts