Landwirtschaftskammer beginnt zu arbeiten

Eisenstadt, 4. 5. 2018

Präsident Berlakovich: Wir starten unverzüglich mit der Arbeit

 

övp
DI Niki Berlakovich, LWK Bgld. Präsident

Bereits 3 Wochen nach der konstituierenden Vollversammlung konstituierten sich heuer erstmalig alle Fachausschüsse an einem Tag und nahmen bereits mit 30. April ihre Tätigkeit auf. Gestartet wurde der Sitzungsreigen mit dem Pflanzenbauausschuss. Danach folgten der Betriebsausschuss, der Ausschuss Sonderkulturen, der Ausschuss Ländlicher Raum, der Kontrollausschuss und zum Schluss der Tierzuchtausschuss. Die erste Sitzung des Hauptausschusses ging bereits am 23. April über die Bühne.

Im Rahmen der Konstituierenden Sitzungen wurden auch die Ausschussobmänner gewählt. Es sind dies Kammerrat Bürgermeister Ök.-Rat Adalbert Endl (Pflanzenbauausschuss), Kammerrat Hans Peter Werderitsch (Betriebsausschuss), Kammerrat Georg Menitz (Ausschuss für Sonderkulturen), Kammerrat Bürgermeister Josef Korpitsch (Ausschuss Ländlicher Raum), Kammerrat Ök.-Rat Josef Wetzelhofer (Kontrollausschuss) und Kammerrat Bürgermeister Ök.-Rat Johann Weber (Tierzuchtausschuss).

 

Präsident DI Niki Berlakovich hob hervor, dass es gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist, wenn Österreich eine moderne und ergebnisorientierte bäuerliche Interessenvertretung hat.

 

Berlakovich: „Daher ist es auch gut, wenn wir in den Fachausschüssen der Landwirtschaftskammer umgehend mit der Arbeit beginnen, wobei für mich folgende vier Themenbereiche eine hohe Priorität einnehmen:

 

  1. Mehr regionale Lebensmittel im Burgenland
  2. Weniger Bürokratie
  3. Innovative Produktionsfelder in der Land- und Forstwirtschaft
  4. Verbessertes Service in der Burgenländischen Landwirtschaftskammer für die Mitglieder“

 

„Die Ausschussvorsitzenden werden mit den Kammerrätinnen und Kammerräten diese Themen in den Fachausschüssen gemeinsam mit den Experten der Landwirtschaftskammer bis zum Sommerbeginn behandeln. Ziel soll sein, ein Positionspapier zu erstellen, welches auch als zentrale Grundlage der Landwirtschaftskammer für Arbeitsgespräche mit Bundes- und Landesstellen dienen soll“, so Präsident Berlakovich abschließend.

 

Share Button

Related posts