Das Burgenland hat 3 neue Ökonomieräte

Eisenstadt, 4. 5. 2018

Elisabeth Aufner aus Neumarkt an der Raab, Eva Rieschl aus Andau und Kammerrat Johann Weber aus Eberau

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger hat an drei verdiente Persönlichkeiten des Burgenlandes, nämlich an Obfrau Elisabeth Aufner aus Neumarkt an der Raab, an die ehemalige Landesbäuerin Eva Rieschl aus Andau und an Bürgermeister Kammerrat Johann Weber aus Eberau den Berufstitel „Ökonomierat“ verliehen. Die feierliche Überreichung der Ernennungsdekrete durch die Frau Bundesminister erfolgte am 2. Mai 2018 im Marmorsaal des Regierungsgebäudes in Wien.

lwk
LK-Vizepräsident Ing. Werner Falb-Meixner, Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger, Ök.-Rat Eva Rieschl, Ök.-Rat Elisabeth Aufner, Kammerrat Ök.-Rat Johann Weber und Manuela Weber

LK-Präsident Dipl.-Ing. Niki Berlakovich: „Bei den drei neuen Ökonomieräten Elisabeth Aufner, Eva Rieschl und Johann Weber handelt es sich um bedeutende Persönlichkeiten des Burgenlandes, die nicht nur ihren eigenen Familienbetrieb mustergültig bewirtschaften, sondern die sich auch mit großem Engagement für die Interessen unserer Bäuerinnen und Bauern sowie des Ländlichen Raumes einsetzen. Die Verleihung des Berufstitels „Ökonomierat“ ist ein Zeichen der besonderen Anerkennung und Wertschätzung für ihre Leistungen, da ihre Aktivitäten auch dem Image der Land- und Forstwirtschaft dienen. Ich freue mich und darf den neuen Ökonomierätinnen und dem neuen Ökonomierat recht herzlich gratulieren“.

 

Frau Ök.-Rat Elisabeth Aufner aus Neumarkt an der Raab bewirtschaftet mit ihrer Familie einen Acker-/Grünlandbetrieb mit Forstwirtschaft in Neumarkt an der Raab. Außerdem hält der Betrieb Mutterkühe und Jungrinder, sowie Freilandschweine und Masthühner. Die hofeigenen Tiere werden vorwiegend als Frischfleisch direkt vermarktet. Aus dem Fleisch werden aber auch verschiedene Verarbeitungsprodukte wie Würste, Speck und Aufstriche hergestellt. Das Obst von den Streuobstwiesen wird zu verschiedenen Produkten wie Edelbränden, Obstsäften und Fruchtaufstrichen verarbeitet, die über die Ab-Hof-Vermarktung und diverse Bauernläden in der Region zu den die Konsumenten gebracht werden.

Elisabeth Aufner ist u.a. Obfrau des Landesverbandes der bäuerlichen Direktvermarkter Burgenland und Seminarbäuerin der Landwirtschaftskammer. Einige Jahre hindurch war sie auch als Kammerrätin der Burgenländischen Landwirtschaftskammer tätig.

 

Frau Ökonomierat Eva Rieschl aus Andau bewirtschaftet mit ihrer Familie einen Acker-/Weinbaubetrieb in Andau. Der Betrieb konzentriert sich auf zwei Betriebsschwerpunkte. Ein Schwerpunkt des Betriebes liegt im Bereich Ackerbau in der Produktion von Speise- und Speiseindustriekartoffeln sowie in der Kultivierung von Saatmaisvermehrungsflächen. Die Speise- und Speiseindustriekartoffel-produktion erfolgt nach den strengen Kriterien und Produktionsvoraussetzungen des AMA-Gütesiegels. Ein weiteres Standbein im Betrieb ist der Weinbau. Die Vermarktung bzw. Verarbeitung der Trauben erfolgt über die Winzergenossenschaft Andau.

Eva Rieschl war – neben vielen anderen Funktionen – Kammerrätin der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Bezirksbäuerin des Bezirkes Neusiedl am See und 15 Jahre Landesbäuerin im Burgenland. Einige Jahre war sie auch stellvertretende Bundesbäuerin von Österreich. Im Rahmen der ARGE der Bäuerinnen des Burgenlandes organisierte Frau Ök.-Rat Rieschl als Landesbäuerin zahlreiche Veranstaltungen, die auch in der Öffentlichkeit ein großes Interesse erweckten. Hervorzuheben sind etwa die alljährlichen Bezirksbäuerinnentage, die Landesbäuerinnentage, das Land Lady-Frühstück, die Bäuerinnenwandertage, zahlreiche Lehrfahrten mit Bäuerinnen und der Einsatz von Seminarbäuerinnen in Schulen und bei Informationsveranstaltungen für KonsumentInnen.

 

Herr Bürgermeister Kammerrat Ök.-Rat Johann Weber aus Eberau bewirtschaftet mit seiner Familie einen Acker-/Grünlandbetrieb mit Fortwirtschaft in Eberau, Winten, wobei der Betriebsschwerpunkt bei der Milchwirtschaft und der Rinderzucht liegt. Am Zuchtbetrieb Weber wird großer Wert auf hohen Tierkomfort gelegt. Aufgrund des guten Herdenmanagements und der ausgezeichneten Tierbetreuung kann der Betrieb auf ausgezeichnete Milchleistungen (Tagesmilchleistung/Kuh: 30 kg und darüber) verweisen. Vor einigen Jahren wurde das familieneigene – vom Verfall bedrohte – Kellerstöckl zu einem „Urlaub am Bauernhof-Apartment“ adaptiert. Dieses Apartment wird mittlerweile von unzähligen Feriengästen gerne gebucht und stellt ein zusätzliches Einkommensstandbein für den Betrieb dar.

KR Johann Weber ist seit 2012 Bürgermeister der Marktgemeinde Eberau. Weiters ist er Kammerrat der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Vorsitzender des Tierzuchtausschusses der Landwirtschaftskammer und Vorstandsmitglied im Tiergesundheitsdienst Burgenland. Johann Weber ist auch Obmann des Raiffeisenlagerhauses Südburgenland und übt verschiedene Funktionen beim Maschinenring, in der Sozialversicherungsanstalt der Bauern und bei der Berglandmilch aus.

 

Share Button

Related posts