Pichowetz Zahlungen offenlegen!

Eisenstadt, 3. 5. 2018

„Das Land soll die Zahlungen an Pichowetz offenlegen“, fordert ÖVP Landesgeschäftsführer und Budgetsprecher Christoph Wolf nach dem Vergleich zwischen Land und Kurzzeitintendant Pichowetz und fragt sich: „Warum dürfen die Burgenländer nicht wissen, wie viel Steuergeld von der Landesregierung wieder einmal verbrannt wurde?“

övp 

Ein weiterer Meilenstein der rot-blauen Geldvernichtungsmaschine wird damit gelegt. „Wir begrüßen, dass das peinliche Schauspiel rund um die Bestellung und Kündigung von Pichowetz nicht durch einen Prozess in die Länge gezogen wird, aber die Burgenländerinnen und Burgenländer haben ein Recht zu wissen, welcher Schaden durch die Fehlentscheidungen der Landesregierung verursacht wurde“, so Wolf abschließend.


Es ist nicht das erste Mal, dass Landesrat a.D. Bieler in seiner aktiven Zeit nicht bekanntgeben wollte wieviel Steuergeld er für etwas ausgibt. Wir erinnern uns an die Offene Bühne Burgenland wo wir auch auf Nachfrage keine Antwort über die Summe der Unterstützung bekamen. Es drängt sich der Eindruck auf, dass vor allem bei der SPÖ ein lockerer Umgang mit Steuergeld herrscht. Wir erinnern an „Werbekaiser Niessl“.

 

Share Button

Related posts