Mega Plakat: Geldvernichtung oder sinnvoll?

Vösendorf, 25. 4. 2018

Ein riesiges Plakat ziert seit Anfang April 2018 das Palmers Haus neben der Südautobahn nach der Shopping City Süd.  In Zeiten der neuen Medien auf ein einzelnes Plakat als Werbemaßnahme zu setzen ist schon sehr gewagt. Natürlich gibt es auch noch andere Werbemaßnahmen, aber diese ist sicher eine der teuersten. Mit 1.040 m² ist es sicherlich eines der größten Plakate der Welt. Über die Kosten dieser Plakataktion haben wir nichts herausbekommen. Weder beim Tourismusverband noch im Büro von Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig wollte man uns Auskunft über die Kosten geben.

bt
Landesrat MMag. Alexander Petschnig, Burgenland Tourismus Geschäftsführer Hannes Anton

Hier der Original Pressetext von Burgenland Tourismus:

Gigantisch: Flügelschlag-Kampagne mit 1.000-m²-Werbefläche

„Nur einen Flügelschlag entfernt.“ – Mit diesem Slogan wirbt Burgenland Tourismus seit Anfang April auf einem Mega-Plakat am „Palmershaus“ an der Südautobahn (A2) für das Land der Sonne als Ausflugs- und Urlaubs-Destination für zwischendurch. Der Standort für das exakt 1.040 m² große Plakat mit dem pannonischen Storch als Eye-Catcher könnte nicht besser gewählt sein. „Das
Palmershaus befindet sich direkt an der Stadtgrenze zu Wien neben der A2, eine der meistbefahrenen Autobahnen Österreichs und in unmittelbarer Nachbarschaft zum größten Einkaufszentrum Europas, der Shopping City Süd. Hier sind wir top-platziert und erwecken mit der prägnanten Werbebotschaft die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums für das Urlaubsland Burgenland“, so Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig über die aktuelle Out of Home-Kampagne.

Diese „Einladung“ in die pannonische Krafttankstelle ergeht an monatlich 8,8 Mio. Autofahrer auf der A2, sowie zusätzlich an die Besucher der SCS – etwa des IKEA Einrichtungshauses, der Blauen Lagune (Fertigteilhäuser) und der UCI Kinowelt. Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton dazu: „Die weite und lang einsehbare Werbefläche sichert insgesamt 11,85 Mio. Blickkontakte pro Monat und ist ein auffallender und effektiver Werbeträger. Der Slogan `Nur einen Flügelschlag` entfernt soll die Nähe zum Burgenland aufzeigen und auch motivieren zwischendurch einmal ins Burgenland zu fahren.“

Die Mega-Reklame ist zentrales Werbemittel der aktuellen Frühjahrskampagne von Burgenland Tourismus, die noch bis Ende Juli vor allem mit Außenwerbung punktet. Dementsprechend wird auch mit einem 130-m²-Plakat an der Wiener Stadtausfahrt der „Burgenland-Autobahn“ (A4), in Graz sowie auf der Westautobahn (A1) bei Lindach in beiden Fahrtrichtungen mit dem Flügelschlag-Sujet geworben. Hier sind erneut mehrere Millionen Blickkontakte zu erwarten. Ergänzend dazu wird auch die Hörfunkkampagne von „Best for Family“ mit diesem Slogan werben.

Share Button

Related posts