Chinas Botschafter zu Besuch im Burgenland

Eisenstadt, 18. 4. 2018

Landeshauptmann Hans Niessl empfing S. E. Li Xiaosi in Eisenstadt

Den Botschafter Chinas in Österreich, S. E. Li Xiaosi, empfing Landeshauptmann Hans Niessl heute, 18. April 2018, in Eisenstadt. Im Mittelpunkt des Gesprächs mit dem Botschafter, an dem auch Landesamtsdirektor Mag. Ronald Reiter teilnahm, standen Möglichkeiten der Vertiefung bestehender Verbindungen in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus und Kultur, aber auch die Reise einer burgenländischen Delegation nach China im Juni.

spö
Landeshauptmann Hans Niessl empfing den Botschafter Chinas in Österreich, S. E. Li Xiaosi, im Landhaus in Eisenstadt

Botschafter Li Xiaosi sagte, er kenne das Burgenland bereits von mehreren Besuchen und hob die guten Beziehungen zwischen den beiden Ländern hervor. Vielen Chinesen sei das Burgenland nicht zuletzt durch das Outlet Center Parndorf bekannt. Landeshauptmann Niessl verwies in seiner Begrüßung auf die Verbindungen mit China; so bestehe schon seit Jahren eine Partnerschaft mit der Provinz Hunan, einer Region mit 77 Mio. Einwohnern, in deren Rahmen es bereits zu Kooperationen in den Bereichen Gesundheit und Kultur gekommen sei.

Beim anschließenden Gespräch standen die Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen China und dem Burgenland im Fokus. Thema war auch die für Juni geplante Reise einer Delegation aus dem Burgenland mit Landeshauptmann Niessl an der Spitze und Vertretern aus Wirtschaft und Tourismus. Botschafter Li Xiaosi sagte spontan seine Unterstützung bei der Vorbereitung der Reise, insbesondere bei der Herstellung von Kontakten in China, zu.

„China ist mit seinem starken Wirtschaftswachstum für die österreichische Wirtschaft ein wichtiger Exportmarkt, von dem auch burgenländische Unternehmen maßgeblich profitieren können“, ist Niessl überzeugt. Große Chancen böten sich auch für den Tourismus: Das Burgenland sei nicht zuletzt aufgrund der Nähe zum Flughafen Schwechat und mit dem Outlet Center Parndorf für Besucher aus China interessant.

Vor fünf Jahren war zuletzt eine Delegation aus dem Burgenland nach China gereist, um Kontakte zu knüpfen und für Produkte burgenländische Unternehmen, aber auch für Kultur und Tourismus zu werben.

 

Share Button

Related posts