Pannonische Natur . Erlebnis . Tage 2018

Eisenstadt, 9. 4. 2018

Das gemeinsame Naturerbe Österreichs und Ungarns im westpannonischen Raum ist geprägt von einer europaweit einzigartigen Vielfalt, die aufgrund der topografischen und klimatischen Bedingungen das ganze Jahr über erlebt werden kann. Von 27. bis 29. April 2018 bieten nun die diesjährigen Pannonischen Natur.Erlebnis.Tage, eine bilaterale EU-Initiative im Rahmen von PaNaNet, zum Saisonstart 75 grandiose und spannende Einblicke in die Naturellen der vier Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel, Fertõ-Hanság, Örség und Balaton-Oberland sowie in die zehn Naturparkgebiete. Dazu Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf: „Wir haben hier im pannonischen Raum eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft. Einzigartig aber nicht nur aufgrund ihrer Schönheit, sondern vor allem auch weil sie tausenden Tier- und Pflanzenarten einen wertvollen Lebensraum bieten. Wenn man bedenkt, wie viele dieser Pflanzen und Tiere auch sehr selten bzw. bereits vom Aussterben bedroht sind, dann wird der Wert dieser Landschaften noch einmal verdeutlicht. Wir wissen um diesen Wert und nehmen daher die Verantwortung, diese Lebensräume zu schützen, tagtäglich sehr ernst. Naturschutz bedeutet jetzt aber nicht, die Natur unter eine Glasglocke zu stellen. Es bedeutet, gemeinsam mit den Menschen, die hier leben oder die hier zu Gast sind, eine umweltverträgliche, nachhaltige Entwicklung zu gestalten. Dazu gehört auch, den Menschen die Natur, ihre Schönheit und ihren Wert zu vermitteln. Das soll jetzt aber keine reine Wissensvermittlung sein, sondern hier geht es um ein Erlebnis, um ein Abenteuer, wo die Naturlandschaft mit allen Sinnen erfasst wird.“

spö
Direktor Hannes Anton, Bgld. Tourismus, Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, András Vissi, GF Scardobona Consulting, Dr. Mag. Helmut Link, Obst- und Weinbauverein Rohrbach, Bgm. Kurt Fischer, Obmann Naturpark Rosalia-Kogelberg, Mag. (FH) Harald Horvath, GF Regionalmanagement Bgld., Günter Schmidt, Bgm. Rohrbach, präsentierten am 09. April 2018 im Streuobstzentrum in Rohrbach bei Mattersburg das vielfältige Programm der diesjährigen Pannonischen Natur.Erlebnis.Tage

Das Pannonian Nature Network – ein grenzüberschreitendes Projekt der Natur- und Nationalparke des westpannonischen Raums – hat seit 2008 ein starkes Netzwerk aus engagierten und erfahrenen Partnern entstehen lassen und es gleichzeitig ermöglicht, das ökotouristische Angebot sowie die Infrastruktur für das Naturerlebnis in allen beteiligten Gebieten deutlich zu erweitern und zu verbessern. Diese grenzüberschreitende Kompetenz im Bereich „Naturerlebnis“ stellen sie besonders bei der Organisation der grenzüberschreitenden Naturerlebnistage von 27. bis 29. April unter Beweis: Aus 75 Angeboten – davon 18 in Ungarn und 58 im Burgenland – können Naturliebhaber und interessierte Gäste wählen. Neben vielen neuen Angeboten wird es 2018 auch erstmals das Schwerpunktthema „Geschöpfe der Nacht“ mit interessanten Beobachtungen in der Abenddämmerung oder nächtlichen Aktivitäten zu Land und zu Wasser geben. Vielerorts finden auch Vollmondwanderungen statt. Biberbeobachtungen vom Kanu, grenzüberschreitende Rad- und Bootstouren, Birdwatching-Exkursionen und vieles mehr runden das vielfältige Programm ab.

Am 28. April lockt der Familientag mit speziellen Kinderführungen und Gratiseintritten, denn was kann es Schöneres für Kinder geben, als die Natur gemeinsam mit den Eltern und Freunden zu erforschen: sei es in die vergangene Welt der Kelten im Naturpark Landseer Berge einzutauchen, auf Burg Lockenhaus der Fledermaus nachzujagen, beim ORF Familientag im Naturpark Raab mit einem Bummelzug zwischen zahlreichen Forschungs- und Spielstationen hin und herzufahren, ganz schwarz beim Köhlerspiel zu sein, mit Winni Wurzel bei einem zauberhaften Spaziergang im Naturpark Rosalia-Kogelberg heilende Kräuter kennen zu lernen, einen spannenden Tag im Freilichtmuseum in Pityerszer zu verbringen oder nach Biberspuren entlang der Mur zu suchen. Die Naturerlebnistage sind eine perfekte Kombination von Erlebnis und Naturgenuss, ein Angebot, das immer mehr Gäste schätzen. Projektträger ist die Regionalmanagement Burgenland GmbH – ARGE Naturparke Burgenland, Projektpartner sind der Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel, Burgenland Tourismus, der Fertõ-Hanság Nationalpark, der Nationalpark Örség und der Nationalpark Balaton-Oberland. Alle Programme und Infos finden sich im Internet unter www.naturerlebnistage.com. Eine Reservierung ist unbedingt erforderlich!

 

Share Button

Related posts