Kellerstöckl Aktion 2018

Eisenstadt, 22. 3. 2018

Landesrat Petschnig präsentiert neue Förderaktion

fpö
Landesrat MMag. Alexander Petschnig, FPÖ

Der Tourismus im Burgenland erlebt seit 2016 einen großen Aufwind, was die Nächtigungszahlen unterstreichen. Um dies auch weiterhin gewährleisten und unsere burgenländischen Tourismusbetriebe bei der Qualitätsverbesserung unterstützen zu können, präsentierte Landesrat Petschnig in einer Pressekonferenz eine neue Förderaktion.

„Mit der Kellerstöckl-Aktion 2018 wird eine bessere touristische Nutzung der historischen Kellergebäude im Südburgenland ermöglicht und so gleichzeitig Interesse an der Erhaltung der Keller geweckt – ein wichtiger Impuls für die ganze Region. Es geht darüber hinaus darum, Anreize zu schaffen, dass die Gäste auch die Dörfer frequentieren. Ebenso soll ein Mehrwert für den ganzen Landessüden erreicht werden“, erklärt der freiheitliche Landesrat.

Bei dieser Förderaktion im Bereich Tourismus stehen diesmal sowohl Privatzimmervermieter als auch gewerbliche Beherbergungsbetriebe, die Kellerstöckl zur touristischen Nutzung anbieten, im Fokus. Ziel der Kellerstöckl-Aktion 2018 ist es, die südburgenländischen Betriebe im Sektor Tourismus zur Qualitätsverbesserung zu animieren und sie dabei zu unterstützen. Dies beinhaltet einerseits die Neuausstattung von Kellerstöckln und andererseits die komplette Neueinrichtung von Sanitärräumen in Kellerstöckeln. Seitens der Landesregierung wird ein maximaler Budgetrahmen von EUR 500.000,- zu Verfügung gestellt. Die Förderungshöhe liegt bei 40% der Investitionskosten, deren förderbare Untergrenze sich auf EUR 10.000,- und Obergrenze bei EUR 30.000,- beläuft.

„Mit der neuen Förderrichtlinie wurde ein Konzept für die nachhaltige touristische Nutzung der Kellerstöckl geschaffen. Ich freue mich auf viele Teilnehmer bei der Aktion und hoffe auf einen Beitrag zum nachhaltigen touristischen Aufschwung im Südburgenland“, so Petschnig abschließend.

Share Button

Related posts