Erste Hilfe für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Oberpullendorf, 15. 3. 2018

Erste Hilfe zu leisten sowie in Notfallsituationen sicher und richtig zu handeln, betrifft uns ALLE und sollte ein gesellschaftliches Anliegen sein. Das Rote Kreuz führte in Oberpullendorf einen Erste-Hilfe-Kurs für Menschen mit besonderen Bedürfnissen durch.

rk

Barbara Wukovits vom Haus St. Stephan (Caritas) in Oberpullendorf organisierte von 06.03.2018 bis 14.03.2018 einen Erste-Hilfe-Kurs für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

 

Christian Heinrich vom Roten Kreuz Burgenland lehrte in 8 Unterrichtseinheiten, wie man im Notfall richtig und rasch reagiert – vom Absetzen des Notrufes mittels konstruierter Telefonanlage bis hin zur Wiederbelebung inkl. Einsetzung des Defibrillators. Das korrekte Anlegen von Verbänden bei Verletzungen wurde ebenfalls geübt.

Am letzten Kurstag war die Freude groß, als Andreas Mittermann und Christian Heinrich mit den Teilnehmern ein „echtes Rettungsauto“ besichtigten und eine kurze Ausfahrt machten.

„Es war schön, zu sehen, mit welcher Motivation und Begeisterung jeder einzelne dabei war, und ich bin sehr stolz, euch als Ersthelfer zu haben“, bedankte sich Christian Heinrich bei den Kursteilnehmern.

 

Alle Teilnehmer beendeten die Ausbildung mit einem „Zertifikat“ und einem kleinen Geschenk!

 

Nähere Informationen über Kurse für Menschen mit besonderen Bedürfnissen:

03352 / 32123, schulungszentrum.ow@b.roteskreuz.at

Share Button

Related posts