37 Hundewelpen suchen neues Zuhause

Eisenstadt, 24. 2. 2018

Quarantäne und Überwachung endet für die ersten Tiere am Montag

46 Hunde, Chihuahuas, Zwergspitze, Terrier, Möpse und größtenteils Französische Bulldoggen wurden am 27.1.2018 am Grenzübergang Kittsee abgenommen. Teilweise nicht einmal drei Wochen alt überlebten 37 der kleinen Racker diesen Horrortrip. „Die sechs Zwergspitzs und drei Chihuahuas sind leider an Parvovirose gestorben. Ich verurteile solche illegalen Welpentransporte aufs Schärfste“, mahnt Tierschutzlandesrätin Verena Dunst.

spö

Nichts desto Trotz suchen die restlichen 37 Tiere (French Bulldogs, Möpse, Cavalier King Charles Spaniel, ein Pudel und ein Boston Terrier Mischling). „Das Vergabeverfahren startet mit den Möpsen ab kommenden Montag. Alles zum Vergabeverfahren und auch die einzelnen Tiere sind ab dem Wochenende auf http://www.sonnentiere.at ersichtlich“, erklärt Dunst abschließend wie man sich um einen der Welpen bewerben kann.

 

Share Button

Related posts