Siegerehrung beim 28. Europa-Sprachen-Wettbewerb

Eisenstadt, 8. 2. 2018

Landesfinale des Europa-Sprachen-Wettbewerbs 2018 für AHS der Pädagogischen Hochschule Burgenland

Die Pädagogische Hochschule Burgenland lud heute, Donnerstag, zum Landesfinale des 28. Europa-Sprachen-Wettbewerbs für AHS nach Eisenstadt. Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler aus dem Burgenland hatten die Möglichkeit, in Englisch, Französisch, Kroatisch, Russisch, Latein, Italienisch, Spanisch und Ungarisch ihr Können unter Beweis zu stellen. Die jeweils drei Besten wurden im Rahmen einer Feier von Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz, Bildungsdirektor Mag. Heinz Josef Zitz und PH-Burgenland-Rektorin Mag. Dr. Sabine Weisz ausgezeichnet.

sprachen
Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz, Bildungsdirektor Mag. Heinz Josef Zitz, PH-Burgenland-Rektorin Mag. Dr. Sabine Weisz, LAbg. Vizebgm. Günter Kovacs, LAbg. Regina Petrik, Vizebgm. Istvan Deli, mit den SiegerInnen des 28. Europa-Sprachen-Wettberwerbs Julian Luisser (BG/BRG Neusiedl am See, 5. v.r.), Theresa Goldenits (BG/BRG Neusiedl am See, 8. v.l.), Selina Ranitsch (BAfEP Oberwart, 7. v.l.), Lejla Visnjic (BG/BRG/BORG Eisenstadt, 6. v.l.), Janina Graf (BG/BRG Neusiedl am See, 9. v.l.), Jakob Knor (BG/BRG/BORG Eisenstadt, 6. v.r.), Martina Babic (ZBG Oberwart, 3. v.r.) und Karoly Kiszely (BORG Jennersdorf, 2. v.r.) sowie Sponsoren-Vertretern

Künftige Herausforderungen könne man nur gemeinsam, auf europäischer Ebene lösen, betonte Niessl in seinen Grußworten. Deshalb sei es wichtig „europäisch zu denken und die Europa-Sprachen zu beherrschen. Wenn man mehrere Sprachen spricht, hat man auch einen persönlichen Vorteil. Alle, die teilgenommen haben, sind Sieger. Ich gratuliere zu den herausragenden Leistungen.“

Die LandessiegerInnen in den Kategorien Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch vertreten das Burgenland im April 2018 beim Bundesbewerb „WIFI Sprachmania“ in Wien, die Erstplatzierten in Latein nehmen an der Bundesolympiade vom 4. – 7. April 2018 im Retzhof bei Leibnitz teil.

Kategorien:
Latein – Langform: 1. Julian Luisser, BG/BRG Neusiedl am See; 2. Katharina Dvornikovich, Gymnasium Wolfgarten Diözese Eisenstadt; 3. Maximilian Schein, BG/BRG/BORG Oberschützen
Latein – Kurzform: 1. Theresa Goldenits, BG/BRG Neusiedl am See; 2. Sebastian Kamper, BORG Güssing; 3. Sophie Zsivkovits, ZBG Oberwart
Ungarisch: 1. Selina Ranitsch, BAfEP Oberwart; 2. Lena Gyaki, ZBG Oberwart; 3. Julia Seper, ZBG Oberwart
Spanisch: 1. Lejla Visnjic, BG/BRG/BORG Eisenstadt; 2. Eva Lapan, BG/BRG/BORG Eisenstadt; 3. Johanna Piribauer, BG/BRG Mattersburg
Französisch: 1. Janina Graf, BG/BRG Neusiedl am See; 2. Eva-Maria Radl, BG/BRG/BORG Oberschützen; 3. Lukas Geschray, BG/BRG/BORG Oberschützen
Russisch: 1. Jakob Knor, BG/BRG/BORG Eisenstadt; 2. Max Schneeberger, BG/BRG Mattersburg; 3. Corinna Schuster, BG/BRG/BORG Eisenstadt
Italienisch: 1. Julian Luisser, BG/BRG Neusiedl am See; 2. Marie Gradwohl, Gymnasium Wolfgarten Diözese Eisenstadt; 3. Sevval Almaz, BG/BRG Neusiedl am See
Kroatisch: 1. Martina Babic, ZBG Oberwart; 2. Jelena Svetlanovic, BG/BRG Mattersburg; 3. Seldin Smajic, BG/BRG/BORG Eisenstadt
Englisch: 1. Karoly Kiszely, BORG Jennersdorf; Elisabeth Retegan, BG/BRG/BORG Eisenstadt; 3. Emma Kreska, BG/BRG Mattersburg

 

Share Button

Related posts