„Gesunde BoXXX“ soll Gesundheitskompetenz burgenländischer Jugendlicher stärken

Eisenstadt, 1. 2. 2018

LRin Eisenkopf: „Als Jugendlandesrätin ist mir die Förderung und Stärkung der Gesundheitskompetenz bei jungen Menschen ein wichtiges Anliegen“.

Die „Gesunde BoXXX“, eine bundesweite Kampagne für die Jugendarbeit zum Thema Gesundheit, präsentierten Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und Mag.a Daniela Kern-Stoiber, MSc, Geschäftsführerin des Bundesweiten Netzwerks Offene Jugendarbeit (BOJA), heute, Donnerstag. Ziel ist es, Jugendliche zum bewussten Umgang mit dem Thema Gesundheit motivieren. Nun soll die „Gesunde BoXXX“ auch im Burgenland implementiert werden.

spö

„Gerade für junge Menschen ist Gesundheit kein vorrangiges Thema“, stellte Eisenkopf fest. „Ihr Stellenwert wird uns oft erst bewusst, wenn wir selbst älter oder krank werden oder persönliche Schicksale im Familien- oder Bekanntenkreis erfahren. Als Jugendlandesrätin ist mir daher die Förderung und Stärkung der Gesundheitskompetenz bei jungen Menschen ein wichtiges Anliegen. Eine ausgeprägte Kompetenz in Gesundheitsangelegenheiten fördert einen gesunden Lebensstil, einen entsprechenden Umgang mit Versorgungsangeboten, eine Unterstützung durch das soziale Umfeld im Krankheitsfall und eine aktive Rolle in der Mitgestaltung der Gesellschaft bei Gesundheitsthemen“.

Hintergrund für die Entwicklung der „Gesunden BoXXX“ sei eine EU-Studie, wonach jeder zweite Österreicher nur unzureichende Gesundheitskompetenz habe. Die Box wurde in Salzburg entwickelt und soll ein Leitfaden für die Jugendarbeit in Jugendzentren, Vereinen, Organisationen und Schulen sein. „Sie vermittelt Basis-Know-How für Jugendarbeiter im Bereich Gesundheit“, sagt Kern-Stoiber. Auch digitale Kompetenz sei wichtig, denn die Jugendlichen holten sich ihre Informationen heute vorwiegend über das Internet.

Die „Gesunde BoXXX“ besteht aus drei Teilen: Die Startbox enthält Infomaterialien zu verschiedensten Gesundheitsthemen, jugendgerecht aufbereitet, und nützliche Linktipps, ein Leitsystem führt durch die Inhalte. Die „Fühl dich Fit Box“ behandelt Themen rund um die physische Gesundheit – wie Sexualität und Verhütung, gesunde Ernährung, Rauchen; und die „Fühl dich Gut Box“ widmet sich der physischen Gesundheit: Wie kann ich mich meinen Körper besser spüren, Spannungen und Stress abbauen; Kartenspiele, Poster und Anschauungsmaterial bereiten das Thema spannend und unterhaltsam auf.

Die Box werde laufend adaptiert und ergänzt – „gemeinsam mit Jugendlichen“, betont Kern-Stoiber. Die „Gesunde BoXXX“ kann kostenlos beim Landesjugendreferat angefordert werden (Tel.: 02682/600-2902, E-Mail: post.a7-jugend@bgld.gv.at) und wird grundsätzlich für zwei Wochen verliehen. Vorerst steht für das Burgenland eine Box zur Verfügung.

„Neben den Eltern und Schulen zählen vor allem Jugendzentren zu den zentralen ‚Botschaftern‘ der Gesundheit. Die ‚Gesunde BoXXX‘ ist ein tolles Handwerkszeug für Jugendzentren und ein wichtiger Schritt, um das Gesundheitsbewusstsein bei jungen Menschen zu stärken“, so die Jugendlandesrätin abschließend.

Alle Informationen zur „Gesunden BoXXX“ unter: http://jugendinfo.akzente.net/news/die_gesunde_boxxx_ist_da

 

Share Button

Related posts