Burgenländer in Not

Eisenstadt, 16. 1. 2018

.

Viel vorgenommen hat sich der Verein für Burgenländer in Not. So soll viel mehr als bisher in Öffenlichkeit gegangen werden. Auch soll es vermehrt Veranstaltungen des Vereins geben um mehr Geld für bedürftige Burgenländer zu sammeln. Auch bei anderen Veranstaltungen sollen Spendenboxen aufgestellt werden. Außerdem ist geplant durch Werbemaßnahmen den Mitgliederstand auf zumindest 100 Personen zu bringen. Bei einem Jahresbeitrag von nur 10 Euro ist das ein durchaus realistisches Ziel. LH-Stv. Johann Tschürtz meint dazu, dass mit dem bisher gesammelten Geld schon vielen Burgenländern geholfen wurde und es ein gutes Gefühl ist, Menschen helfen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar