SPÖ Klubklausur in Rust

Rust, 15. 1. 2018

.

Mit einer zweitägigen Klausur in Rust startete der burgenländische SPÖ-Klub in das Arbeitsjahr 2018. Unter dem Motto „Gemeinsam für ein starkes Burgenland“ berieten die Regierungsmitglieder und Abgeordneten der SPÖ ihre politischen Vorhaben im ersten Halbjahr des neuen Jahres. Dieser Jahresauftakt steht einerseits ganz im Zeichen personeller Veränderungen, mit der neuen Klubobfrau Ingrid Salamon und dem neuen Landesrat Hans Peter Doskozil im „Team Burgenland“, und soll andererseits ein besonders ehrgeiziges Jahr der Neuerungen einleiten. „Wir haben 2017 neuerlich ein Rekordjahr geschafft, sowohl bei der Beschäftigung als auch im Tourismus. 2018, als Jahr ohne Wahlen und Wahlkämpfe, soll ein echtes Reformjahr werden, um den eingeleiteten Aufschwung absichern und fortsetzen zu können“, kündigt Ingrid Salamon an. Schwerpunkte bei der Klubklausur waren die geplante  Entbürokratisierungsoffensive, die Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik, die Stärkung der Gemeinden, die Gesundheitsversorgung sowie das von Landeshauptmann Hans Niessl ausgerufene „Jahr des Ehrenamtes“.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar