Leistbares Schivergnügen für Familien

Eisenstadt, 11. 1. 2018

44. Burgenländische Schiwoche in Altenmarkt vom 10. bis 17. Feber 2018

Bereits zum 44. Mal findet in den burgenländischen Energieferien vom 10. bis 17. Februar 2018 die Burgenländische Schiwoche in Altenmarkt/Zauchensee statt. Die Woche soll BurgenländerInnen, insbesondere Familien, ein leistbares Schivergnügen ermöglichen und wird auch vom Land Burgenland unterstützt. Das Landesjugendreferat organisiert zusätzlich von 11. bis 16. Feber 2018 eine Schiwoche für Kinder und Jugendliche ohne Begleitung.

spö

EB-Vorstandssprecher Mag. Michael Gerbavsits, Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und Alexander Hegedüs, Burgenländischer Skiverband – Organisationsteam

Die Kosten für den gesamten Aufenthalt, Hin- und Rückreise, Vollpension, Schikurs und Betreuung durch ausgebildete Schi- und Snowboardlehrer und Animateure betragen 319 Euro; dazu kommen noch die Kosten von 86,50 Euro für den 4 Tagesskipass für SchülerInnen der Jahrgänge 1999 bis 2011. Um den Preis gering zu halten, wird jedes Kind vom Landesjugendreferat mit 50 Euro finanziell unterstützt und damit der Preis von 319 Euro garantiert. Die Kinder und Jugendlichen werden über die ganze Zeit durch ausgebildete Schi- und Snowboardlehrer betreut. Anmelden können die Eltern alle Jugendlichen ab 10 Jahre, die an der Schiwoche des Landesjugendreferats teilnehmen wollen. Das Formular ist online unter www.ljr.at abrufbar.

„Wir wollen den Jugendlichen schöne Tage in Altenmarkt ermöglichen. Die Eltern wissen, dass ihre Kinder dabei in den besten Händen sind. Natürlich nehmen die Jugendlichen auch am vielfältigen Rahmenprogramm des Schiverbandes in dieser Woche teil. Bekannte Programmpunkte wie die Hüttenrallye, der Familientag und der Renntag stehen selbstverständlich auch heuer wieder am Programm“, freut sich Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, die auch selber wieder dabei sein wird.

„Die Burgenländische Skiwoche in Altenmarkt/Zauchensee bietet schon seit Jahren ein vielfältiges sportliches Ski- und Snowboardprogramm und wird von den Burgenländerinnen und Burgenländern sehr gut angenommen. Als Energiedienstleister des Burgenlandes freut es uns, dass wir dazu einen Beitrag leisten können und durch unsere Unterstützung den burgenländischen Kindern und Jugendlichen ein leistbares Skivergnügen ermöglichen“, so Energie Burgenland-Vorstandsvorsitzender Mag. Michael Gerbavsits.

Allen, die noch ein Quartier suchen, rät Alexander Hegedüs vom Schiwoche- Organisationsteam des Burgenländischen Skiverbandes, sich an den Tourismusverband Altenmarkt-Zauchensee zu wenden, der gerne bei der Zimmersuche behilflich ist (Tel. +43(0)6452/5511, www.altenmarkt-zauchensee.at, info@altenmarkt-zauchensee.at).

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar