Burgenländischer Tourismus bleibt auf Wachstumskurs!

Eisenstadt, 29. 12. 2017

Das Burgenland verzeichnet im November 2017 ein Nächtigungsplus von 1,0% und im bisherigen Kalenderjahr 2017 ein Plus von 0,4%.

Die Rekordzahlen, die der burgenländische Tourismus 2016 erzielen konnte, werden dieses Jahr bestätigt und aller Voraussicht nach noch übertroffen. Die aktuellen Zahlen der Landesstatistik weisen für den November ein Nächtigungsplus von 1,0 Prozent aus, im gesamten bisherigen Kalenderjahr ist ein Zuwachs bei den Nächtigungen von 0,4 Prozent zu verzeichnen.

fpö spö

Hannes Anton, Bgld. Tourismus, LH Hans Niessl, LR MMag.Alexander Petschnig

„Nach der Rekordbilanz des Vorjahres mit fast 3,1 Millionen Nächtigungen und der sehr guten Halbjahresbilanz 2017 mit einem neuerlichen Zuwachs von 0,7 % Prozent bleibt der burgenländische Tourismus auch im November auf Wachstumskurs. Es zeigt sich einmal mehr, dass das Burgenland als Ganzjahresdestination großes Potential hat. Ich bin überzeugt, dass wir mit gezielten Maßnahmen zur Saisonverlängerung und forcierter Internationalisierung diese erfolgreiche Entwicklung fortsetzen können“, betont Burgenland Tourismus-Präsident Landeshauptmann Hans Niessl.

„Die ausgezeichnete Arbeit der Touristiker, Hoteliers und Gastronomen wird durch den immer weiter steigenden Zustrom an Gästen honoriert. Die aktuellen Zahlen belegen diese großartige Leistung burgenländischer Betriebe. Es war – auch aufgrund der umbaubedingten zeitweiligen Schließung einiger Hotels – keineswegs vorhersehbar, dass wir die Rekordzahlen des Jahres 2016 nochmals übertreffen können. Umso erfreulicher ist, dass der Aufwärtstrend heuer fortgesetzt werden kann“, so Tourismuslandesrat Alexander Petschnig.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar