125 Jahre Arbeitersport in Österreich und ASKÖ Trophy 2017

Neudörfl, 19. 11. 2017 –

.

ASKÖ Jahreskonferenz und großes Jubiläumsfest „125 Jahre Arbeitersport in Österreich“: Stolz auf die Vergangenheit – zuversichtlich in die Zukunft

Im Zuge der heurigen Jahreskonferenz  feierte die ASKÖ Burgenland auch das große des Dachverbandes Jubiläumsfest. 400-500 FunktionärInnen und Ehrengäste waren der Einladung ins Burgenland gefolgt und erlebten eine kleine Zeitreise durch die letzten 125 Jahre des Arbeitersports.

 

 „Im Jahr 1892 wurde der Grundstein zur Arbeitersportbewegung gelegt. 2017 haben wir die Wurzeln im Klassenkampf längst hinter uns gelassen. Unter dem Motto ‚Sport für uns alle’ bewegt die ASKÖ Burgenland momentan ca. 20.000 Mitglieder. „Ziel war und ist es damals wie heute Sport für alle anzubieten. Die Herausforderung besteht darin, die Vereinsangebote der Nachfrage anzupassen. Wir, die ASKÖ Burgenland, konnten heuer große Erfolge feiern, wie zum Beispiel: vierfach Gold für Kristin Hetfleisch beim Grasski Weltcup in Rettenbach, die Teilnahme an den European Youth Olympic Festival und die Durchführung der ASKÖ-Bundesmeisterschaften Sportkegeln in Steinbrunn bei dem die Damenmannschaft die Goldmedaille gewinnen konnten“,  so ASKÖ Präsident Landtagspräsident Christian Illedits.

 

Für eine kleine Showeinlage sorgte der ASKÖ Club – Aktiv gesund“ aus Forchtenstein, der mit seiner gelungenen Tanzeinlage nicht nur das Publikum begeisterte, sondern auch präsentiert wie Gesundheitsförderung Nachhaltig funktionieren kann: Die damals teilnehmenden Kinder sind heute zu TrainerInnen geworden.

Weiters wurden die Höhepunkte 2017 präsentiert, hervorzuheben ist hier das Projekt „tägliche Turnstunde“, zu der Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil persönlich Stellung nahm. 2016 wurde es als Pilotprojekt, unter der besonderen Schirmherrschaft des Sportministers und ASKÖ Burgenland Präsidenten Christian Illedits, an fast allen burgenländischen Pflichtschulen begonnen und aufgrund des Erfolges 2017 bundesweit ausgeweitet. In diesem Zusammenhang wurden heuer auch zwei burgenländische Schulen, die Volksschule Draßburg und die PTS Mattersburg, vom Bundesministerium für Sport und

Bildung mit dem „TBuS (Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit) – Gütesiegel“ ausgezeichnet.

Sportminister Hans Peter Doskozil über den Erfolg der TBuS, „Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt im Burgenland 2016 wurde es heuer auf insgesamt 491 Schulen österreichweit ausgeweitet. Dieser Erfolg spricht für sich und zeigt um so mehr wichtig und gefragt Bewegung für Kinder ist“.

Bei der anschließenden ASKÖ Trophy wurden neben FunktionärInnen, SportlerInnen, Vereinen auch erstmals TrainerInnen ausgezeichnet.

Gemeinsam mit den anwesenden Gästen wurden anschließend die gemeinsamen Erfolge gefeiert, Anekdoten erzählt und über die „bewegte“ Geschichte der ASKÖ gesprochen.

 

INFOBOX:

ASKÖ Trophy Auszeichnungen 2017

FunktionärInnen:

  • Brigitta Erlinger, Obfrau des ASV Neufeld, Initiatorin „Geza-Gallos-Gedenktunier“
  • Roland Poiger, Judoklub Pinkafeld, international geschätzter Kampfrichter

SportlerInnen:

  • Alissa Mörz, ASKÖ Mattersburg Kunstturnerin, Juniorenmeisterin im Mehrkampf
  • Michael Frank, ASKÖ TC Energie Eisenstadt, ÖTV Rangliste U16 Platz 3

Mannschaften:

  • ASKÖ Kohfidisch
  • ASKÖ Kunstturnen Mattersburg

TrainerInnen:

  • Michael Porics, Trainer ASV Siegendorf

Hieu-Tam Nguyen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar