95-jährige Frau bei Brand gestorben

Stegersbach, 16. 11. 2017 –

Brand eines Wohnhauses in Stegersbach

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Stegersbach ist eine 95-jährige Frau ums Leben gekommen, drei weitere Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Am 16. November 2017, um 11.10 Uhr, langte der Notruf ein, dass in einem Wohnhaus in Stegersbach, Bezirk Güssing, ein Brand ausgebrochen ist. Dieses Haus wurde von drei Frauen, 95, 94 und 73 Jahre alt, und deren 43-jährigen Pflegerin bewohnt.

ff

Aus dem brennenden Haus konnte sich die 73-jährige Frau aus eigener Kraft ins Freie retten. Der 94- und der 95-jährigen Mitbewohnerin des Hauses gelang es nicht mehr, sich aus Eigenem in Sicherheit zu bringen. Ein Rettungsversuch durch die vom Einkauf kommende Pflegerin und dem Schwiegersohn der 95-jährigen Frau verlief wegen der großen Hitzeentwicklung und der durch den Brand entstandenen Rauchgase ohne Erfolg.

Die Feuerwehr rückte mit schwerem Atemschutz vor. Erst so gelang es den Einsatzkräften ins Innere des Hauses vorzudringen. Die 94-jährige Frau konnte von den Feuerwehrkräften aus dem brennenden Haus gerettet werden. Die Hilfe für die 95-jährige Frau kam leider zu spät. Diese Bewohnerin wurde im Inneren des Hauses leblos vorgefunden und der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.

Beim Rettungsversuch durch die Bewohnerinnen und dem Schwiegersohn der Verunglückten zogen sich diese Verletzungen unbestimmten Grades zu. Diese wurden durch die Rettungskräfte des Roten Kreuzes und unter Einsatz des Rettungshubschrauber „Christophorus 16“ in ein Krankenhaus gebracht. Neben den Feuerwehren Stegersbach und Güssing waren auch die Feuerwehren Olbendorf und Ollersdorf im Einsatz.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Brandermittler des Bundeskriminalamtes und des Landeskriminalamtes Burgenland sind vor Ort mit der Spurensicherung beschäftigt.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar