25 Jahre Bildungshaus St. Stephan

Eisenstadt, 13. 11. 2017 –

Große Jubiläumsfeier am Dienstag, den 28. November 2017 – Das 1992 eröffnete Haus hat sich als bedeutender Ort der Begegnung und der Bildung, der Besinnung und der Kreativität etabliert.

diözese

Oberpullendorf – Vor 25 Jahren, im Herbst 1992, hat der damalige Diözesanbischof Stefan László das Haus St. Stephan als religiöses Bildungszentrum der Diözese Eisenstadt feierlich gesegnet und seiner Bestimmung übergeben. Seitdem hat sich das Haus als ein bedeutendes Zentrum der Bildung und Begegnung, der Besinnung und Kreativität etabliert. Das Haus St. Stephan feiert nun am Dienstag, dem 28. November 2017, sein 25-Jahr-Jubiläum.

Festvortrag, Eucharistie, Live-Musik
Nach der Eröffnung und Begrüßung um 16 Uhr hält Richard Geier, bischöflicher Beauftragter für Erwachsenenbildung der Diözese Eisenstadt, den Festvortrag unter dem Titel „Bilde unser Herz nach deinem Herzen!“. Dabei kommen Gedanken über den Sinn der christlichen Bildungsarbeit als dem geistigen und geistlichen Fundament des Bildungshauses St. Stephan zur Sprache. Es folgt um 18 Uhr eine Eucharistiefeier im Festsaal und ab 19 Uhr wird zur Live-Musik des Duos „Cum Anima“ mit Julia Wikström (Klavier) und Alex Sieber (Gitarre und Gesang) zum kulinarischen Genuss geladen. Das reichhaltige Buffet bietet freilich auch Gelegenheit zum Austausch und zur Begegnung – ganz im Sinne der Philosophie des Hauses.

Vom Puppentheater bis zum Bibelseminar
Als religiöses Bildungszentrum der Diözese Eisenstadt bietet das Haus St. Stephan ein vielfältiges Programm aus den Bereichen Theologie, Spiritualität, Persönlichkeitsbildung, Kunst, Kreativität, Elternbildung, Gesellschaft und Soziales. Der bunte Veranstaltungsreigen richtet sich an Interessenten aller Altersstufen. Programmatische Säulen sind Hilfestellungen und Wegmarken für die Bewältigung des täglichen Lebens, Kurse zur Entfaltung persönlicher Begabungen und Interessen wie etwa der höchst erfolgreiche Kreativsommer, Angebote zur Vertiefung und Stärkung in Glaubensfragen sowie Bildungsmodule, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen auseinandersetzen. Das Haus St. Stephan bietet somit Zeit-Spiel-Räume vom Bibelseminar bis zum Erste-Hilfe-Kindernotfallkurs, vom Puppentheater bis zur Trauergruppe, vom Kochworkshop bis zur theologischen Tagung.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar