500 Jahre Reformation

Eisenstadt, 28. 10. 2017 –

Reformationsempfang unter dem Motto „Reformation verbindet“ im KUZ Eisenstadt.

Zu einem großen Empfang anlässlich 500 Jahre Reformation hatte die  Evangelische Kirche im Burgenland am Samstag, 28. Oktober 2017, ins Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt geladen. Der Festveranstaltung unter dem Motto „Reformation verbindet“ wohnten neben vielen kirchlichen WürdenträgerInnen auch VertreterInnen aus der Politik bei, an der Spitze Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrat Helmut Bieler und Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf.

kirche

Auszeichnung an Landeshauptmann Hans Niessl und Landesrat Helmut Bieler für Verdienste für die Evangelische Kirche im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017. V.l.: LR Helmut Bieler, Synodalpräsident RA Dr. Peter Krömer, LH Hans Niessl, Mag. Manfred Koch, Superintendent der Diözese Burgenland

Für Verdienste für die Evangelische Kirche im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 wurde Landeshauptmann Hans Niessl und Landesrat Helmut Bieler das „Goldene Ehrenzeichen der Evangelischen Kirche“ überreicht.
„Der burgenländische Weg ist ein Weg des Miteinanders und des Zusammenhalts, ein Weg, der stets das Gemeinsame vor das Trennende stellt. Diesen Geist des Zusammenhalts spürt man besonders auch in der Evangelischen Kirche. Als eine Kirche des Dialogs ist sie mit ein Garant dafür, dass dieser Weg fortgesetzt wird. Ich danke der Evangelischen Kirche für die Leistungen und das große Engagement für unser Heimatland und wünsche ihr alles Gute für die Zukunft“, sagte Niessl in seiner Dankesrede.

Share Button

Schreibe einen Kommentar