Brand in Mattersburg

Mattersburg, 15. 10. 2017 –

.

Kurz nach 5 Uhr früh wurde Feueralarm im Silo des Mattersburger Lagerhauses ausgelöst. Die freiwilligen Feuerwehren aus Mattersburg, Walbersdorf, Marz und Pöttelsdorf rückten aus. Aus noch ungeklärter Ursache brach im Kühlraum der Trockenanlage ein Brand aus. Durch den massiven Einsatz der Feuerwehren war der Brand schnell unter Kontrolle. Gelöscht wurde der Brand von 2 Seiten. Von oben mit der Drehleiter und von innen. Da sich ca. 4 Tonnen Futter im Silo befinden, mußten die Feuerwehrleute mit Atemschutz das Gebäude betreten. Mit Wärmebildkameras wurde dann nach weiteren Glutnestern gesucht. Den aktuellen Stand um 9 Uhr erklärt uns der Einsatzleiter. In der zwischenzeit sind weitere Atemschutztruppen aus Zemendorf und Stöttera eingetroffen. Auch der Bezirkshauptmann, Mag. Klaus Mesgolitsch, machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. Die Aufgaben der Atemschutztruppe erklärte uns der Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Adolf Binder.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar