Rad- und Begleitweg an der L210 – ein Projekt der FPÖ St. Margarethen nimmt Formen an!

Nach einer Anregung von FPÖ Gemeinderat Heinz Raschl im Juni 2017 in einer Gemeinderatssitzung und der öffentlichen Berichterstattung durch die FPÖ St. Margarethen über den Sommer, samt einem Lokalaugenschein mit unserem FPÖ Wirtschafts- und Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig im August an der L210, kommt Bewegung in das Projekt Rad- und Begleitweg. Die SPÖ sichert ihre Zustimmung zu. Nun gilt es die Finanzierung und Umsetzung sicher zu stellen.

In einer aktuellen Aussendung der SPÖ St. Margarethen im Rahmen des Gemeinderatswahlkampfes sichert SPÖ Vize-Bgm Franz Schneider dem Projekt „Rad- und Begleitweg“ oberste Priorität zu. Es wurden bereits Gespräche mit dem Land geführt, so Franz Schneider in der Aussendung (Anmerkung Red.: Dies wäre SPÖ Landesrat Helmut Bieler mit dem Zuständigkeitsbereich Radwanderwegausbau Burgenland).

Die FPÖ St. Margarethen freut sich über diese Prioritätensetzung der SPÖ in der Orts- und hoffentlich auch in der Landespolitik zu unserem Projekt „Rad- und Begleitweg an der L210. Wir hoffen dass es schon demnächst zu konstruktiven Gesprächen im Büro von Landesrat Bieler kommt, welche den Grundstein zum Projekt Rad- und Begleitweg L210 in St. Margarethen legen. Dies sowohl in Hinsicht auf die Finanzierung, Ausschreibung und die Umsetzung samt einem konkreten Zeitplan.

Gemeinsam etwas bewegen für unsere Bürger in St. Margarethen, aber auch für den Tourismus, die Wirtschaft und unsere Fahrradgäste aus Nah und Fern. So funktioniert FPÖ Gemeindepolitik in St. Margarethen.

Chronologie des Projektes Rad- und Begleitweg an der L210

Erstpräsentation am FPÖ Stammtisch am 140617 in St. Margarethen

Bei unserem zweiten FPÖ Stammtisch in St. Margarethen wurde das Projekt „Rad- und Begleitweg an der L210“ durch GR Heinz Raschl erstmalig der Öffentlichkeit Präsentiert. Zum Artikel auf CCM-TV

Erstpräsentation durch GR Heinz Raschl am 03 07 17 im Gemeinderat

Durch Bgm Scheuhammer wurde im Zuge der Gemeinderatssitzung festgestellt, dass es sich um eine Landesstraße handle und die Gemeinde nicht zuständig ist. Es folgte der Hinweis von Gemeinderat Raschl, dass im Land Burgenland Fördergelder für Radwege „liegen“ blieben, weil sie nicht verbraucht werden und es ein politisches Förderprogramm für das Radnetzwerk gemeinsam mit Ungarn gibt. Dazu verwies Bgm. Scheuhammer auf die Zuständigkeit des Touristik- und Wirtschaftslandesrates der FPÖ MMag. Alexander Petschnig in Richtung FPÖ Gemeinderat Raschl und in Richtung SPÖ Vize-Bürgermeister auf den zuständigen SPÖ Landesrat. Dies wurde zur Kenntnis genommen und es werden sowohl von der FPÖ als auch von der SPÖ politische Gespräche im Land gesucht um die Finanzierung eines Radweges für St. Margarethen in die Wege zu leiten. Grundlagen dafür gibt es bereits seit 2008. Zum Artikel auf CCM-TV

Lokalaugenschein FPÖ St. Margarethen mit FPÖ LR MMag. Alexander Petschnig an der L210 am 31 0717

Die FPÖ-Ortsgruppe St. Margarethen mit Obmann GR Heinz Raschl an der Spitze setzt sich für den Bau eines Radweges zwischen Grenzübergang und Ortsgebiet ein. Unterstützt wird sie dabei von unserem Landesrat MMag. Alexander Petschnig. Vielen Dank! Zum Artikel auf CCM-TV

„Wir haben das Projekt nun im Rahmen der Gemeinderatswahl 2017 auf Schiene gebracht und würden uns freuen, wenn wir bei unserer 2. FPÖ Radtour zum Tor der Freiheit bereits auf einem schönen Rad- und Begleitweg  an die ungarische Grenze fahren“, hofft GR und Bürgermeisterkandidat Heinz Rasch abschließend.

Ein Artikel der FPÖ St. Margarethen – HU
Fotos: FPÖ St. Margarethen

Share Button

Schreibe einen Kommentar