Die schönsten Gemeinden des Burgenlandes

Illmitz, 3. 9. 2017 –

Sieger des 30. Landesblumenschmuckwettbewerbes ausgezeichnet

Der Blumenschmuckwettbewerb hat im Burgenland Tradition: Unter dem Motto „Burgenland blüht auf“ werden seit 30 Jahren Gemeinden für ihr gepflegtes, blühendes Ortsbild ausgezeichnet. Neben der Landeswertung wurden auch noch Preise für den schönsten Dorfplatz, das nachhaltigste Dorf, den nachhaltigsten Platz und das schönste Feriendorf vergeben. Der diesjährige Gastgeber der Siegerehrung war die Marktgemeinde Illmitz, die den 1. Platz in der Kategorie „schönster Dorfplatz und Ortskern“ für den Bezirk Neusiedl am See erreichte. Die Preise übergaben Landesrätin Verena Dunst, Landesrätin Astrid Eisenkopf und Landesrat Alexander Petschnig.

blumen

„Der Blumenschmuckwettbewerb setzt wichtige Impulse für die Ortsbildgestaltung und –pflege und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur Verschönerung des Landes, der Städte, Gemeinden und Ortsteile“, so Landesrätin Verena Dunst. Durch das Engagement der zahlreichen Verschönerungsvereine werden, unsere Gemeinden „lebenswerter und liebenswerter“.

Dass ein ansprechendes Ortsbild auch ohne den Einsatz von Pestiziden gestaltet werden kann, zeigen die seit dem letzten Jahr neu eingeführten Sonderpreise für das „nachhaltigste Dorf“ und den „nachhaltigsten Platz“. „Naturnahe Gestaltung öffentlicher Flächen bedeutet mehr Naturerleben im Ort, mehr Wohlbefinden für die Menschen, mehr Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten und auf Dauer weniger Arbeit. Es freut mich sehr, dass hier ein Umdenken stattfindet und immer mehr Gemeinden auf umweltschonendere Pflegemaßnahmen umsteigen.“

Blumenreiche Dorfplätze und ein gepflegtes Ortsbild haben aber auch eine große Bedeutung für den Tourismus. Hierzu der zuständige Landesrat Alexander Petschnig: „Die Teilnehmer des Blumenschmuckwettbewerbs haben auch dieses Jahr ihren grünen Daumen bewiesen. Ich bedanke mich für ihr Engagement und ihren wichtigen Beitrag, unser Land schöner und lebenswerter zu gestalten und gratuliere allen Gewinnern“. Der Wettbewerb wird in Kooperation mit dem Verein „Die Gärtner Burgenlands“ unter Obmann Albert Trinkl durchgeführt. Insgesamt wurden Preise im Wert von 18.000 Euro vergeben.

Die Preisträger
Landeswertung „Kategorie I (Gemeinden und Ortsteile bis 500 Einwohner)
1. Platz: Steinfurt
2. Platz: Deutsch Schützen
3. Platz Mühlgraben
4. Platz: Urbersdorf

Landeswertung „Kategorie II (Gemeinden und Ortsteile über 500 Einwohner inkl. Städte)
1. Platz: Pöttelsdorf
2. Platz: St. Martin an der Raab
3. Platz: Wolfau
4. Platz: Oberloisdorf
5. Platz: Baumgarten

Außer Konkurrenz: Güssing

Kategorie „Schönster Dorfplatz und Ortskern“
Bezirk Neusiedl am See:
1. Platz: Illmitz
2. Platz: Halbturn

Bezirk Eisenstadt:
1. Platz: St. Georgen

Bezirk Mattersburg:
1. Platz: Bad Sauerbrunn
2. Platz: Antau
3. Platz: Sieggraben

Bezirk Oberpullendorf: keine Teilnehmer

Bezirk Oberwart:
1. Platz: Stadtschlaining

Bezirk Güssing:
1. Platz: Stinatz

Bezirk Jennersdorf: keine Teilnehmer

Nachhaltiges Dorf: Ollersdorf
Nachhaltiger Platz: Antau
Schönstes Feriendorf: Vila Vita Pannonia

Share Button

Schreibe einen Kommentar