„Mach es möglich!“ – Gemeindepolitik für die nächste Generation

Eisenstadt, 28. 8. 2017 –

.

LGF Dax: „SPÖ Burgenland hat verantwortungsvolle Aufgaben jungen Menschen übertragen“

Die SPÖ Burgenland hat den Anteil der unter 30jährigen auf den Listen für die Gemeinderatswahl deutlich erhöht. Insgesamt treten für die SPÖ 5.352 Kandidatinnen und Kandidaten an. Davon sind 759 unter 30. Das entspricht einer Quote von knapp 15 Prozent. „Erfreulich ist auch, dass wir die Frauenquote auf 30,1 Prozent, das sind 1.612 Kandidatinnen, erhöht haben“, zeigt sich Landesgeschäftsführer Christian Dax erfreut.

„Es zeigt sich immer wieder, dass junge Menschen nicht politikverdrossen sind und auch keine Scheu davor haben, ihre Meinung zu sagen“, so Jugendlandesrätin Astrid Eisenkopf. Besonders auf Gemeindeebene können Sachen schnell und wirksam verändert und umgesetzt werden. Und da wollen die Jungen mitreden und mitentscheiden. „Mit dem Gemeinderechtspaket haben wir uns auch zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil massiv zu erhöhen bzw. die Gemeindepolitik für Frauen attraktiver zu machen. Die 30,1 Prozent an Kandidatinnen ist ein erster, sehr positiver Schritt in die richtige Richtung“, so Eisenkopf.

Ein Vorzeigebeispiel für junge und engagierte Politikneueinsteiger ist der Bürgermeisterkandidat Fabio Halb aus Mühlgraben im Südburgenland. Er will mit 20 Jahren Bürgermeister werden und die Chancen dazu stehen sehr gut. „Für mich ist das Gemeinsame ganz wichtig. Wir sind eine sehr kleine Ortschaft mit rund 400 Einwohnern, da geht es nur miteinander. Bei meinen bisherigen Kontakten Zur Ortsbevölkerung ist es sehr gut angekommen, dass ich als junger Mensch für das Bürgermeisteramt antrete“, so Halb.

Caroline Pavitsits managt mit ihren 20 Jahren erfolgreich die SJ Burgenland. „Dass man mir heuer die Verantwortung für zwei große Wahlkämpfe anvertraut, ist ein riesengroßer Vertrauensbeweis“, freut sich die Steinbrunnerin. Im letzten Jahr hat die SJ eine Jugendumfrage durchgeführt und immerhin 8.000 von 29.000 Jugendlichen im Burgenland damit erreicht. Die wichtigsten Themen für unsere Jugendliche sind finanzierbare Starterwohnungen, die Einrichtung von adäquaten Freizeiteinrichtungen und die Mobilität. „Hier setzen wir bei den Jugendlichen an und bekommen großen Zulauf. 15 Prozent der Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl sind unter 30, das ist Beweis genug“, freut sich Pavitsits.

„Unser Landesparteivorsitzender und Landeshauptmann Hans Niessl vertraut der Jugend, vertraut uns. Das motiviert uns noch mehr und zeigt, dass wir in der SPÖ Burgenland auf dem richtigen Weg sind“, so Landesgeschäftsführer Christian Dax abschließend.

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar