Agrarlandesrätin Verena Dunst gratuliert Hannah Thrackl zum Sieg beim Landesentscheid im Beetpflügen

Welgersdorf, 15. 8. 2017 –

Erstmals nahm am gestrigen Abend beim Landesentscheid der Leistungspflüger auch wieder eine weibliche Starterin Teil – und das mehr als erfolgreich: Die junge Kobersdorferin Hannah Thrackl entschied auf Anhieb die Klasse der Beetpflüger für sich. „Als Frauenlandesrätin freut es mich natürlich doppelt, dass im Beetpflügen eine so junge und engagierte Dame die männliche Konkurrenz in den Schatten stellen konnte“, zeigte sich Agrarlandesrätin Verena Dunst sichtlich stolz auf die Leistung von Thrackl.

spö

Bürgermeister Wolfgang Tauss (Großpetersdorf), Hannah Thrackl (Siegerin Beetpflügen), Georg Schoditsch (Sieger Drehpflügen), Agrarlandesrätin Verena Dunst

Welgersdorf bot eine perfekte Kulisse für den heutigen Landesentscheid im Leistungspflügen. Neben der erfolgreichen Siegerin im Beetpflügen gab es im Drehpflugwettbewerb einen Sieg durch den Landjugend-Chef des Burgenland, Georg Schoditsch. „Mit Georg Schoditsch haben wir nicht nur einen fleißigen Junglandwirt, sondern darüber hinaus auch noch einen engagierten Vorsitzenden der burgenländischen Landjugend, der die Interessen dieser aufstrebenden Gruppierung österreichweit sehr gut vertritt“, so LRin Dunst, „ich gratuliere alle Siegern und Platzierten aufs Herzlichste.“

Die Ergebnisse im Detail:

Kategorie Beetpflügen

1.Hannah Thrackl
2.Markus Tobler
3.Bernhard Schuch

Kategorie Drehpflug

1.Georg Schoditsch
2.David Lang


56. Landesentscheid PFLÜGEN der Landjugend Burgenland

am Montag, dem 14. August 2017, in Welgersdorf

 

Hannah Thrackl aus Kobersdorf und Georg Schoditsch aus Großpetersdorf sind Landessieger 2017 im Pflügen!

 Ein regelmäßiger Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Landjugend Burgenland – der Landesentscheid PFLÜGEN – ging am Montag, dem 14. August 2017, in Welgersdorf im Bezirk Oberwart über die Bühne. Erstklassiges Wetter und über 300 Zuschauer machten diesen Bewerb zu einem einzigartigen Ereignis. Das Leistungspflügen ist ein Wettkampfsport, bei dem Genauigkeit und Präzision entscheidend sind. Exaktes Arbeiten und ein scharfes Auge mussten die Teilnehmer an den Tag legen, um die Schiedsrichter mit ihren Leistungen zu überzeugen. Sauberes Unterpflügen des Bewuchses, gleichmäßige Einhaltung der Arbeitstiefe, gleich hohe und breite Furchen, keine Löcher und Hügel im gepflügtem Feld und eine gute Krümelung sind Kriterien, die aus der Praxis kommen. Schnurgerade Furchen sind das Ziel eines jeden Leistungspflügers.

Zum diesjährigen Landesentscheid konnte der Landesleiter der Landjugend Burgenland, Georg Schoditsch, u.a. Landesrätin Verena Dunst, LK-Präsident Franz Stefan Hautzinger, LK-Vizepräsident Adalbert Resetar, Nationalrat DI Niki Berlakovich, Bürgermeister LAbg. Walter Temmel, Bürgermeister LAbg. Georg Rosner, Bgm. Wolfgang Tauss, Kammerdirektor Prof. DI Otto Prieler, die Kammerräte Andrea Tobler und Reinhard Jany sowie Jungbauern-Obmann Martin Öhler willkommen heißen.

 

Hannah Thrackl aus Kobersdorf wurde Sieger des Landesentscheides in der Beetpflugklasse und Georg Schoditsch aus Großpetersdorf konnte den ersten Platz in der Drehpflugklasse erreichen.

 

Die jeweils zwei Erstplatzierten werden das Burgenland beim Bundesentscheid PFLÜGEN 2018 der Landjugend in Oberösterreich vertreten.

 

Wettbewerbsklasse Beetpflüger

 

  1. Platz: Hannah Thrackl, Kobersdorf
  2. Platz: Markus Tobler, Draßburg
  3. Platz: Bernhard Schuch, Bad Tatzmannsdorf

 

Wettbewerbsklasse Drehpflüger

 

  1. Platz: Georg Schoditsch, Großpetersdorf
  2. Platz: David Lang, Hablturn

 

Während des Landesentscheides erfolgten Maschinenvorführungen von Bodenbearbeitungsmaschinen und automatisierten Lenksystemen. Nach der Siegerehrung fand eine Party mit „Generationswechsel“ statt.

 

Landjugend als Organisation des ländlichen Raumes

Die Landjugend Burgenland ist eine Organisation der Burgenländischen Landwirtschaftskammer und die größte Jugendorganisation des Ländlichen Raumes. Pro Jahr werden zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten organisiert. Das Hauptaugenmerk der Landjugend liegt in der sinnvollen Freizeitgestaltung Jugendlicher auf dem Lande. Die Erhaltung ländlicher Sitten, Bräuche und Traditionen ist ebenso wie die Förderung des bäuerlichen Standes, Ziel der Landjugend. Die Landjugend Burgenland ist Mitglied der Landjugend Österreich, die insgesamt ca. 90.000 Mitglieder zählt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar