Spatenstich Restaurierung Basilika Frauenkirchen

Frauenkirchen, 3. 8. 2017 –

1 Million Euro für Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten

Seit Jahrhunderten ragt die Basilika „Maria auf der Heide“ als religiöses Wahrzeichen des Seewinkels in den Himmel. Rund 100.000 Wallfahrer pilgern jedes Jahr aus Österreich, aber auch den umliegenden Nachbarländern, nach Frauenkirchen. Aus diesem Grund hat diese Kirche auch einen großen touristischen Stellenwert für die Region und es bedarf regelmäßiger Restaurierungs- und Sanierungsarbeiten, damit die Basilika auch in den nächsten Jahrhunderten Bewunderung findet.

spö

DI. Kandelsdorfer Johannes, Haas Johann, Pater Thomas Lackner, Pater Oliver Ruggenthaler , Josef Ziniel, Hans Niessl, Hartl Martin, DI. Helmut Neumayer, Josef Winkler

 

Zahlreiche Maßnahmen wie der Umbau des Brunnenplatzes und eine durchgängige Begehbarkeit des historischen Kreuzganges für Touristen sind geplant. Rund 1 Mio. Euro sollen die gesamten Renovierung- und Restaurierungsmaßnahmen kosten. Bund, Land Burgenland und die Stadtgemeinde Frauenkirchen unterstützen diese Bauarbeiten finanziell.

„Ganz besonders freut es mich, dass auch viele Firmen aus der Region, etwa zwei Firmen aus Frauenkirchen und eine aus Purbach, mit den Arbeiten beauftragt wurden“, so Landeshauptmann Hans Niessl beim Spatenstich.

Die Fertigstellung der Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten ist mit Ende 2017 geplant, da bei Aushubarbeiten die Gebeine verstorbener Menschen freigelegt worden sind und diese noch sorgfältig sichergestellt werden müssen.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar