Pferdefreunde Güssing sind Vizeweltmeisterinnen

Heiligenbrunn, 27. 7. 2017 –

Mehr als würdig vertreten wurde Österreich durch die burgenländischen Vertreterinnen des Vereins „Pferdefreunde Güssing“ bei der am Wochenende abgelaufenen WM der Jungzüchter, „Young Breeders World Championship 2017, in Calgary, Kanada. Unter Leitung ihrer Trainerin Dr.in Dana Karaskova erreichte das Team im Gruppenbewerb den hervorragenden zweiten Platz und holte damit den Vizeweltmeistertitel ins Burgenland. In den dazugehörigen Einzelwertungen der Junior-Klasse gab es den 1. Platz für Katharina Luisser in der Theorie und den 11. Platz für Linda Reisinger in der Kategorie „Vormustern an der Hand“. Bereits vor der Abreise zur WM wurden die nun so erfolgreichen Starterinnen gemeinsam mit ihrer Trainerin verabschiedet.

spö

Landeshauptmann Hans Niessl, Stella Ziegler, Linda Reisinger, Katharina Luisser, Kerstin Stangl, Trainerin Dr.in Dana Karaskova, Landesrätin Verena Dunst, Vizebürgermeister Dietmar Babos

In zwei Altersstufen, Junior von 16 bis 19 Jahren und Senior von 20 bis 25 Jahren, machten sich VertreterInnen aus der ganzen Welt um die begehrten Titel, die nur alle zwei Jahre vergeben werden. Katharina Luisser, Linda Reisinger, Kerstin Stangl und Stella Ziegler komplettierten das österreichische Team in Calgary in fünf Kategorien: Theorie, Vormustern, Pferdebeurteilung, Freispringen und Vormustern an der Hand. Neben dem Vizeweltmeistertitel in der Junior-Klasse gab es in der Gesamtwertung beider Altersstufen den guten achten Platz.

Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl gratuliert zum „großartigen Erfolg, womit das Sportland Burgenland einmal mehr auch international aufzeigen konnte“.

„Ich bin sehr stolz auf die Mädels rund um Trainerin Dana Karaskova. Sie haben das Burgenland und ganz Österreich in Kanada mehr als würdig vertreten. Besonders beachtlich ist, dass Katharina Luisser und Linda Reisinger erst 16 Jahre alt werden und somit gleichzeitig die jüngsten Teilnehmerinnen bei dieser WM waren“, zeigt sich Landesrätin Verena Dunst über die Leistungen der jungen Pferdesportlerinnen erfreut. Die nächste WM findet übrigens in zwei Jahren in Österreich statt.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar