17. 7. 2017 – Polizei News

pn

Gesuchter Pakistani an der Grenze gefasst

Bei einer Grenzkontrolle am Grenzübergang Nickelsdorf haben Polizisten in den Morgenstunden des 16. Juli 2017 einen gesuchten Pakistani festgenommen.

Am 16. Juli 2017 gegen 01:00 Uhr stellte sich ein 31-jähriger pakistanischer Staatsangehöriger am Grenzübergang Nickelsdorf der Einreisekontrolle von Ungarn nach Österreich. Im Zuge der Grenzkontrolle wies sich der Pakistani mittels seines originalen pakistanischen Reisedokumentes sowie einem italienischen Aufenthaltstitel aus.

Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen die Person ein Festnahmeauftrag vorliegt. Nach Verständigung des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl wurde der Pakistani in das Polizeianhaltezentrum Wien eingeliefert.


Brand in Neudörfl

Am 16. Juli 2017 gegen 18:30 Uhr ereignete sich in Neudörfl, Bezirk Mattersburg, ein Brand in der Trocknerwarte eines Industriebetriebes.

In einem Industriebetrieb in Neudörfl kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in einer Trocknerwarte bzw. Absauganlage. Die firmeneigene Betriebsfeuerwehr konnte den Brand nicht eigenständig löschen und wurden in Folge die Feuerwehren Neudörfl und Bad Sauerbrunn, welche mit sechs Fahrzeugen und 26 Mann im Einsatz waren, zur Unterstützung angefordert. Durch die Löscharbeiten, welche zum Teil unter Einsatz von Atemschutz erfolgten, konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Durch den Brand wurden keine Personen verletzt. Es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Die weiteren Erhebungen zur Klärung der Brandursache werden derzeit geführt.


Verkehrsunfall zwischen PKW und Motorrad

Am Nachmittag des 16.07.2017 lenkte ein 34-jähriger Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung sein Motorrad auf der Bundesstraße 50, im Ortsgebiet von Sieggraben in Richtung Norden. Zur selben Zeit bog eine 39-Jährige aus dem Bezirk Mattersburg, von einer Seitengasse kommend, auf die Bundesstraße 50 ein und fuhr in Richtung Süden. In weiterer Folge kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Motorradfahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Alkoholisierung lag nicht vor. Die Freiwillige Feuerwehr Sieggraben war mit 12 Mann im Einsatz. Für die Zeit der Unfallerhebung wurde der Verkehr wechselseitig angehalten.


Verstärkte Verkehrskontrollen am vergangenen Wochenende

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (15. – 16.07.2017) fand eine landesweite Schwerpunktaktion zur Hebung der Verkehrssicherheit statt. Es waren insgesamt 60 Beamtinnen und Beamte im Einsatz. Kontrolliert wurde auf sämtlichen Haupt- und Nebenstraßen, wobei insgesamt 1100 Fahrzeuglenkerinnen und –lenker angehalten wurden.

Zwölf Lenkerinnen bzw. Lenker befanden sich in einem durch Alkohol beeinträchtigen Zustand (sechs über 0,8 Promille, und weitere sechs zwischen 0,5 und 0,79 Promille). Sechs Führerscheine mussten abgenommen werden. Ein Lenker stand unter Drogeneinfluss. Er hatte keinen Führerschein.

Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem  51-jährigen Mann im Zuge einer Anhaltung im Bezirk Jennersdorf mit 2,30 Promille festgestellt.

Auf der S 31 in Fahrtrichtung Mattersburg wurde ein PKW-Lenker mit Wiener Kennzeichen bei erlaubten 100 km/h mit 200 km/h gemessen. Der Mann überholte eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung und beschleunigte sein Fahrzeug derart stark, dass der Verdacht einer strafbaren Handlung vorlag, weshalb die Polizisten die Verfolgung aufnahmen. Die Beamten versuchten den Lenker drei Mal anzuhalten, wobei sich dieser durch Ausweichmanöver der Anhaltung entzog. Er war fallweise mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h unterwegs.  Bei Forchtenstein verließ der Lenker die Schnellstraße und konnte erst im Ortsgebiet von Forchtenstein durch Querstellen des Zivilstreifenfahrzeuges angehalten werden. Bei der Fahrzeug- und Lenkerkontrolle wurde festgestellt, dass der 22-jährige Mann aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung ist. Gegen ihn bestehen außerdem zwei Aufenthaltsermittlungen für das Gericht wegen strafbarer Handlungen. Im Laderaum des Fahrzeuges fanden die Polizisten noch eine geringe Menge an Ecstasy-Tabletten.

Im Bezirk Oberwart wurde ein 66-jähriger PKW-Lenker in einem alkoholisierten Zustand angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann schon seit fünf Jahren keinen Führerschein hat.

Im Ortsgebiet von Oberpetersdorf, Bezirk Oberpullendorf, wurde ein 31-jähriger Mopedlenker mit einer Geschwindigkeit von 92 km/h gemessen. Er ist nicht im Besitz der erforderlichen Lenkberechtigung. Kennzeichenabnahme erfolgte, die Weiterfahrt wurde untersagt.

Von den zwölf „Alkolenkern“ waren neun älter als 45 Jahre und keiner jünger als 34 Jahre.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar