5. Schwimm Festival Neusiedler See in Mörbisch

Mörbisch, 23. – 25. 6. 2017 –

Vom 23.- 25.6. gab es jede Menge Highlights in Mörbisch. Die Neuauflage der Seequerung zog ein Rekordteilnehmerfeld von 540 Startern nach Mörbisch. Auch 2 Streckenrekorde wurden bei der Neuauflage aufgestellt. Das Wetter hatte Rekordhochs von 37 Grad in der Luft und 27 Grad im Wasser für die Teilnehmer zu bieten. Viele internationale Schwimmer aus 17 Nationen waren am Start im Burgenland. Die weiteste Anreise hatte ein 16 jähriger Extremschwimmer aus Singapur, der ebenso wie Open Water Legende Christof Wandtrasch 5 x startete.

mörbisch

Gelungenes Revival des Klassikers

Die älteste Schwimmveranstaltung Österreichs wurde zum 26. Mal ausgetragen. Erstmals wurde die Strecke von Illmitz nach Mörbisch geschwommen. Im Gegensatz zur Vergangenheit, als die Mehrzahl der Teilnehmer den See als Marsch durchquerten, waren auschließlich Schwimmer am Start. Diesmal hatten die klassischen Schwimmer aufgrund des Neoverbots offenes Spiel und es brachte gleich einen Überraschungssieger aus Slowenien. Der 19 jähre Vito Vodenik sicherte sich in 37:20 den Sieg vor dem erfahrenen Weltcupschwimmer Matthias Schweinzer aus Österreich und Zan Rhiter aus Slownien. Fernando Santana aus Spanien wurde auf den 4. Platz verwiesen.

Bei den Damen siege die 2017 ungeschlagene Linda Ungerböck aus Österreich in 40:34 vor der Irin Eadaoin O`Raw und Barbar Pirstinger. Beide Sieger und auch die Plazierten pulverisierten die alten Streckenrekorde um mehrere Minuten, obwohl die Strecke mit 3,2 km um 100 m länger als vor 9 Jahren war.

Alle Sieger krönten sich auch zu European Champions der Global Swim Series, der größten weltweiten Schwimmserie, die in über 30 Länder mit 66.000 Teilnehmern ausgetragen wird.

Mit dabei und als 66 jähriger mit 55:15 noch klar unter einer Stunde, der nun 15 fache Bezwinger der Seequerung, Peter Wagenhofer und der älteste Teilnehmer mit 77 Jahren Hans Willenbacher.

 

Charity Aquathlon mit vielen Promis

Der Event startete am Freitag mit einem Charity Aquathlon und Chariity Abendevent mit viel Prominenz zugunsten des Kinderhilfsfonds, der kranke Kinder in Österreich unterstützt. Die Staffelwertung sicherte sich das prominente Schwimmerduo mit Niko Dittrich und Jakub Maly vor Matthias Schweinzer und Organisator Andreas Sachs. Burgenländische Landesmeister über die Speeddistanz wurde wieder Werner Kranawetter und Susanne Vollmann. Den Gesamtsieg bei den Herren ging an Tom Thalhammer und bei den Damen sicherte sich ungefährdet die Europacupstarterin Tanja Strohschneider den Sieg.

 

Charity Abend am Boot

Der Abend klang bei einem stimmungsvollen Charity Event mit Darbietungen des Ensembles der Seefestspiele aus dem Vogelhändler aus. Viel politische Prominenz rund um Nationalratspräsident Rudolf Strommer und die beiden Bürgermeister Jürgen Marx und Alois Wegleitner wurden ebenso gesichtet wie  Olympiateilnehmer Sebastian Stoß und Allianz Direktor Gerhard Tomasitz. Ebenso dabei der Open Water Extremschwimmer  Christof Wandtratsch (Weltmeister, Weltrekordler) sowie der16 jähriger Extremschwimmer aus Singapur Alard Schroeder und dessen Vater Bernold Schroeder, Vorstand von Kempinski Europa.

Ein Schwerpunkt des Abends war die Einführung in die fast 50 jährige Geschichte der Seequerung. Im Mittelpunkt standen der 14 fache Bezwinger und 4malige Champion der Seequerung, Peter Wagenhofer, der Sieger der erstmaligen Austragung aus dem Team YC Mörbisch, Fitz Schranz und die dreifache Gewinnerin aus Mörbisch Gaby Lang.

 

Junior Open Water Cup

Die Erstauflage des Junior Open Water Cups, der mit 3 Stationen in Österreich und Bayern die 12 – 17 jährigen Beckenschwimmer fürs  Open Water Schwimmen interessieren soll, hat sich mit Teilnehmern aus ganz Österreich erfolgreich bewährt. Tolle Leistungen der Jugendlichen, die auch teilweise schneller als Open Water Weltrekordler Christof Wandratsch schwammen, brauchen uns vor der Zukunft nicht bange werden lassen.

 

5 km Inselumrundung mit EM der Global Swim Series

Am Sonntag Morgen fanden die 5 km rund um die Insel statt. Lange Zeit war das Duo mit Österreichs besten Open Water Schwimmer Matthias Schweinzer und dem Sieger des Vortages Vito Vodenik an der Spitze. Matthias zeigte sich dann am letzten Kilometer als der erfahrene Profi über die Distanz und siegte letztendlich ungefährdet vor dem Slowenen. Als 3. hatte Niko Dittrich eine super Einstand ins Open Water. Christof Wandratsch kam bei seinem 5. Antreten im Rahmen des Schwimmfestivals auf Platz 4 und siegte ungefährdet in seiner AK 50 +. Bei den Damen gewann die Ungarin Petra Juhasz wenige Sekunden vor Eadaoin O`Raw und Barbara Pirstinger.

 

Kids Aquathlon

Den Abschluss bildete traditionell der Kids Aquathlon, der die besten Kids aus dem Osten Österreichs und Ungarns am Start sieht. Wie immer waren alle mit großer Ambition dabei. Leider zeigte sich das Wetter 20 Min vor Ende ungnädig und der Bewerb der Kids E wurde wegen plötzlich einbrechendem Unwetter mit Böen über 100 km/h auf der Laufstrecke abgebrochen und die Kids D nicht mehr gestartet. Die Kinder wurden im Registrierungsbereich der Seefestpiele mit trockenen T-Shirts versorgt und eine flower Zeremonie der 4 gelisteten Altersklassen mit Mitwirkung der ungarischen Ironman Legende Peter Kropko abgehalten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar