Von Kanada in die USA

New York, 2. 6. 2017 –

Burgenländische Regierungsdelegation bei Jubiläumsveranstaltung „100 Jahre Coplay Sängerbund“ und „25 Jahre Hianzenchor“ in New York

Nach Aufenthalten in Toronto, Chicago und Allentown machte die Delegation der Burgenländischen Landesregierung mit Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und Landesrat MMag. Alexander Petschnig an der Spitze, die in der Zeit vom 26. Mai bis 03. Juni 2017 Kanada und die USA bereist, um ausgewanderte BurgenländerInnen und deren Nachfahren zu besuchen, in New York Station, wo u.a. die Jubiläumsveranstaltung „100 Jahre Coplay Sängerbund“ sowie „25 Jahre Hianzenchor“ auf dem Programm stand.

spö

Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und Landesrat MMag. Alexander Petschnig mit dem „Coplay Sängerbund“ und dem „Hianzenchor“

„Das Burgenland konnte sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem bedeutenden Kulturland entwickeln. Diese Kultur ist – wie in kaum einer anderen Region – von Qualität und Vielfalt geprägt. Sie ist aber auch ein wichtiger Bestandteil unserer hohen Lebensqualität. Der ‚Coplay Sängerbund‘ und der ‚Hianzenchor‘ bewahren und pflegen nicht nur dieses einzigartige Kulturgut, sie helfen auch mit, Brücken zwischen der ‚alten‘ und ‚neuen‘ Heimat zu bauen. Deshalb können sie zu Recht als kulturelle Botschafter des Burgenlandes bezeichnet werden. Dafür möchte ich allen Mitwirkenden recht herzlich danken. Sie haben ihre Heimat niemals vergessen und sind – im Herzen – auch heute noch Teil des Burgenlandes“, so Landeshauptmann Hans Niessl.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar