Erdbeerverkaufsstände unter der Lupe

Eisenstadt, 22. 5. 2017 –

Wo Burgenland draufsteht, muss auch Burgenland drin sein

In den nächsten Wochen sind die Lebensmittelaufsichts- und Preisauszeichnungsorgane des Landes wieder verstärkt im Einsatz. Einen Schwerpunkt bildet die Überprüfung der Erdbeerverkaufsstände im ganzen Burgenland. Dabei überprüfen die Kontrollorgane u.a. die richtige Preisauszeichnung, die korrekte Eichung der Waagen, aber auch die Deklaration der Herkunft. Bei der Herkunftsüberprüfung werden – wie schon in den Vorjahren – Proben gezogen, die dann im Anschluss im Labor mittels Multi-Isotopenfingerabdruck auf ihre Herkunft untersucht werden. „Konsumentinnen und Konsumenten, die frisches Obst aus der Region kaufen wollen, müssen sicher gehen können, dass es auch tatsächlich aus der Region stammt. Wo Burgenland draufsteht, muss auch Burgenland drin sein“, versichern LRin Verena Dunst und LR Mag. Norbert Darabos.

spö

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar