15. 5. 2017 – Polizei News

pn

Arbeitsunfall im Bezirk Mattersburg

Ein 43-jähriger Mann aus Ungarn verletzte sich bei Arbeiten an der Stanzmaschine schwer.

Am 12. Mai 2017, um die Mittagszeit, war ein Arbeiter in einer Firma in Rohrbach bei Mattersburg mit Stanzarbeiten beschäftigt. Er stellte die Maschine ab, weil er etwas nachstellen wollte.

Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr die Stanze herunter und trennte dem Mann vier Finger sowie den Handrücken an der rechten Hand vollständig ab. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.


Gesuchter Mann bei Kontrolle gefasst

Bei einer Kontrolle wurde ein 23-jähriger Mann festgenommen, weil er mit Europäischem Haftbefehl gesucht wurde.

Am gestrigen Tag in den Abendstunden wurde ein 23-jähriger Mann aus Litauen im Bezirk Oberwart von Beamten der Polizeiinspektion Bad Tatzmannsdorf einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass gegen ihn ein Europäischer Haftbefehl zwecks Auslieferung besteht. Er wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.


Schwerer Verkehrsunfall in Oberwart

Am heutigen Tag gegen 09.30 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 63a im Gemeindegebiet Oberwart ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden vier Personen leicht und zwei Personen schwer verletzt.

Ein 87-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart fuhr mit seinem PKW auf der B63a von Pinkafeld kommend in Richtung Oberwart. Bei der Kreuzung Verbindungsstraße B63a zur Steinamangererstraße  ordnete er sich zum Linksabbiegen ein, blieb vorerst stehen und bog trotz Gegenverkehrs in Richtung Stadtgebiet Oberwart ab.

Dabei kollidierte er mit dem PKW eines 58-jährigen Mannes, ebenfalls aus dem Bezirk Oberwart, welcher auf der B63a von Großpetersdorf in Richtung Pinkafeld fuhr. In diesem Fahrzeug befand sich dessen 20-jähriger Sohn, der leicht verletzt wurde. Der 87-Jährige sowie der 58-Jährige erlitten ebenfalls leichte Verletzungen.

Das Fahrzeug des 58-Jährigen wurde durch die Kollision in den Gegenverkehrsbereich geschleudert, wobei es frontal in den PKW einer 22-jährigen Frau aus Oberwart krachte. In diesem Auto befanden sich noch ein einjähriges Kind sowie eine 17-jährige Frau (aus Oberwart).

Der PKW dieser Lenkerin wurde anschließend auf den Begleitweg der B63a katapultiert, überschlug sich und blieb danach auf dem Dach liegen. Die beiden Frauen wurden  schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Das Kind  erlitt leichte Verletzungen und wurde zur Beobachtung stationär aufgenommen.

Die B63a war während der Aufräumarbeiten an der Unfallstelle für den gesamten Verkehr gesperrt. Es bestand eine örtliche Umleitung.


PKW nach Probefahrt gestohlen

Mit einer gefälschten polnischen Identitätskarte übernahm ein bisher unbekannter Mann von einem Kfz-Händler in Eisenstadt einen neuwertigen PKW zur Probefahrt und brachte diesen nicht mehr zurück. Das Fahrzeug wurde mittels GPS in der Nähe von Brünn (Tschechien) in Fahrtrichtung Polen geortet. Eine Fahndung läuft.

Der Täter wurde durch das von dem Unternehmen auf der Home-Page zum Verkauf angebotene Auto aufmerksam, weshalb er sich am 11.5.2017 bei einem Verkäufer meldete und für den 12.5.2017 eine Probefahrt vereinbarte.

Deshalb wurden auf dem neuwertigen Kfz im Zeitwert von 60.000 Euro und einem Kilometerstand von 100 KM die Probefahrtkennzeichen E-MB10 angebracht. Gegen 10:00 Uhr erschien ein vermutlich polnischer Staatsangehöriger bei dem Kfz-Händler, wies sich mit einem – wie sich im Nachhinein herausstellte – gefälschten polnischen Führerschein sowie einer gefälschten polnischen Identitätskarte aus und übernahm die Limousine. Er gab, vor eine Probefahrt machen zu wollen. Als der Mann nach etwa 2 ½ Stunden nicht erreichbar war bzw. nicht zu dem Kfz-Händler zurückkam,  erstattete der Verkäufer die Anzeige.


Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ein 46-jähriger Motorradfahrer erlitt bei einer Kollision mit einem PKW, der von einem 70-jährigen Mann aus dem Bezirk Neusiedl/See gelenkt wurde, schwere Verletzungen. Er wurde nach dem Unfall, der sich auf der Bundesstraße 50 zwischen Winden und Jois im Bezirk Neusiedl/See ereignete, in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Lenker waren nicht alkoholisiert.

Der Motorradfahrer aus dem Bezirk Hainburg war am 12.5.2017, gegen 17:20 Uhr, von Jois in Richtung Winden unterwegs, als ihm ein PKW, der ein vor ihm fahrendes Auto überholte und ihm daher auf seinem Fahrstreifen entgegenkam, touchierte. Obwohl es dem Motorradfahrer gelang, einen Sturz zu vermeiden, zog er sich an der linken Hand sowie am linken Fuß schwere Verletzungen zu.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar