9. 5. 2017 – Polizei News

pn

Gesuchter Mann an der Grenze gefasst

Bei einer Kontrolle an der Grenzübertrittsstelle Nickelsdorf haben Polizisten in den Nachtstunden des 8. Mai 2017 einen gesuchten Rumänen gefasst.

Am 8. Mai 2017 gegen 23:00 Uhr stellte sich ein 48-jähriger rumänischer Staatsangehöriger als Beifahrer eines PKW`s mit rumänischen Kennzeichen an der Grenzübertrittsstelle Nickelsdorf, Ost-Autobahn A4, der Einreisekontrolle. Im Zuge der Grenzkontrolle wies sich der Rumäne mittels seines originalen rumänischen Reisedokumentes aus.

Bei der polizeilichen Überprüfung der Person wurde festgestellt, dass der 48-jährige rumänische Staatsangehörige bereits zur Festnahme ausgeschrieben ist.  Eine Staatsanwaltschaft erteilte bereits 2010 einen Haftbefehl wegen Straftaten gegen das Eigentum (Gewerbsmäßiger Diebstahl und Diebstahl im Rahmen einer kriminellen Vereinigung). Nach Kontaktaufnahme mit der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte in eine Justizanstalt überstellt.


Illegale Altbatterienentsorgung in einem Waldstück

UKO – umweltkundige Organe der Polizei waren im Einsatz

Durch einen aufmerksamen Anzeiger wurde am Vormittag des gestrigen Tages, 8. Mai 2017, ersehen, dass im Bereich des Truppenübungsplatzes Bruckneudorf, größere Mengen an Sondermüll illegal entsorgt wurden.

Von den Polizeikräften konnten am Tatort, welcher sich ca. 100 Meter neben der Kaisersteinbrucher Straße (L-311) am Truppenübungsplatz Bruckneudorf befand, eine größere Menge an alten Batterien sowie alten Akkus bzw. deren Transportbehältnisse aufgefunden werden.

pn

33 umweltkundige Organe im Burgenland

Da zu diesem Zeitpunkt auch eine Gefährdung der Umwelt bestand, wurde mit einem umweltkundigen Organ der Polizeiinspektion Neusiedl/See Kontakt aufgenommen. Diese Umweltpolizisten (UKO) – 33 Beamte werden im Burgenland eingesetzt –  erkennen Umweltdelikte und zeigen diese den zuständigen Behörden an. Neben den üblichen Umweltstraftaten wie Boden-, Wasser- und Luftverunreinigung werden die Spezialisten tätig bei Gefährdung durch Kernenergie, illegaler Müllverschiebung und illegalen Deponien, bei Delikten nach dem Artenschutzgesetz, Fleischuntersuchungsgesetz und Lebensmittelgesetz. Gleichzeitig wurde von diesen Organen eine Anzeige bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde eingebracht und eine fachgerechte Entsorgung veranlasst.

Die Polizei hat weitere Erhebungen eingeleitet und ersucht um Hinweise. Diese können bei der Polizeiinspektion Parndorf – auch anonym – unter der TelNr. +43 059 133-1148 oder jeder anderen Polizeidienststelle gemacht werden.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar