4. 5. 2017 – Burgenland Aktuell

Pro Mente Haus Mattersburg eröffnet


20 Jahre Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus
„Der 5. Mai – der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen – möge in Österreich im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus als Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus begangen werden,“ mit diesem Entschluss erklärte der Nationalrat den 5. Mai vor genau 20 Jahren, im Jahr 1997, zum nationalen Gedenktag.


Die Wirtschaftskammer informiert, dass die Finanzämter und die Finanzpolizei in nächster Zeit verstärkt die Einhaltung der Registrierkassenpflicht prüfen. Im Fokus werden voraussichtlich jene Betriebe stehen, die ihre Registrierkasse und die Sicherheitseinrichtung noch nicht auf FinanzOnline angemeldet haben.


Die Ostautobahn A4 ist laut ASFINAG die am stärksten befahrene Straße im Burgenland. In Niederösterreich wird die A4 im gesamten Land dreispurig ausgebaut. Im Burgenland ist das nicht der Fall. Die finanziellen Mittel für die Sanierung der A4 werden völlig falsch eingesetzt. Anstatt sündteuer zweispurig zu sanieren, muss die A4 sofort dreispurig ausgebaut werden und nicht erst ab dem Jahr 2030. Diese Vorgehensweise löst keine Probleme und ist eine Geldverschwendung par excellence.“ so Rudolf Strommer von der ÖVP.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zum Video auf YouTube

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar